Besuch in Berlin bei kleinen und großen Freunden

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Dieses Jahr waren wir schon in Paris, in Prag und drei wunderbare Wochen in Österreich am Millstätter See und nun waren wir erneut in Tschechien und sind von dort aus weiter gefahren nach Berlin. In Sachen Fernweh und Tapetenwechsel kann ich mich also nicht beschweren. Ich reise gerne und seit wir Kinder haben, sehe ich alles noch einmal mit anderen Augen. Jeder Tagesausflug wird zum Abenteuer und ich kann ohne schiefe Blicke zu ernten in die ganzen Kinder-Attraktionen gehen. *kicher*

Berlin Karls Erdbeerhof Rechenzentrum

Freizeitprogramm in Berlin: Erdbeerhof und Asia-Futtertempel

Auch in Berlin war unser Programm eine bunte Mischung für Groß und Klein. Wenn es zu Karls Erdbeerhof geht, ist für jeden was dabei. Die Kinder freuen sich auf das Tobeland, die Hüpfkissen, die Sackrutsche und das Traktor fahren. Ich liebe es durch die Regale des Hofladens zu schlendern und hier und da etwas an den Probierständen zu naschen. Dieses Mal haben der Prinz und ich in der Halloween-Ecke zugeschlagen und uns mit neuen Grusel-Accessoires ausgerüstet.

Berlin Karls Erdbeerhof

Inzwischen gehört ein Besuch bei Karls Erlebnis-Dorf genauso zum festen Programm unserer Berlin-Aufenthalte, wie die super gute Pizza von Saris Held. Dieses Mal haben uns die Berliner Freunde jedoch zu einem weiteren kulinarischen Highlight entführt, das großes Potential hat es künftig auf unsere Berlin To Do Liste zu schaffen. Wir waren im All Seasons, einem asiatischen All-you-can-eat Restaurant. Neben den üblichen asiatischen Köstlichkeiten eines Chinarestaurants gab es unter anderem auch eine Station mit Sushi und eine für Nachtisch mit Schokobrunnen. Jajaja… ein halbes Kilo mehr dank der böhmischen Küche und nun noch ein halbes nach Berlin. *lach*

Berlin All Seasons Sushi
Für die Kinder war auch gesorgt. Es gab einen kleinen Indoorspielplatz und ein Kino, in dem Disneyfilme liefen. Erst eine Runde toben, dann ein paar Leckereien vom Buffet naschen und im Kino ausruhen, während die Eltern sich in aller Ruhe kugelrund futtern. Lecker war’s!!!

Kleine und große Freunde

Es ist jedes Mal aufs Neue spannend zu sehen wie sich die Freundschaft unserer Kinder von Besuch zu Besuch entwickelt. Schließlich sehen sie sich auch nur etwa zwei Mal im Jahr. Bei den Großen hat man das Gefühl, dass sie inzwischen direkt an vergangene Besuche anknüpfen. Sie verschwinden in das Zimmer des Minihelden und man hört es nur noch kichern. Die beiden Kleinen sind nur ein halbes Jahr auseinander, doch bisher haben sie eher nebeneinander her gespielt. Dieses Mal gab es zunächst etwas Kampf ums Spielzeug. Immerhin waren wir im Zimmer des Heldenkindes untergebracht und er musste von Null auf gleich sein Revier und alles Spielzeug darin teilen. Doch das gemeinsame Interesse für die Paw Patrol Hunde hat schließlich das Eis zwischen ihm und der kleinen Maid zum Schmelzen gebracht. Es war zu süß den beiden beim spielen, toben und knuddeln zuzusehen. Als wir schließlich die Heimreise antreten mussten, gab es schon das eine oder andere Abschiedstränchen.

Berlin Heldengarten

Wir Großen haben Abends den Han Solo Film und Deadpool geguckt. Der Held und der Prinz haben zusammen ein paar Nintendo Labo-Sets für die Switch aufgebaut und ausgiebig getestet. Sari und ich waren in der Zwischenzeit begeistert in ihren Stoffkisten am wühlen. Außerdem konnten wir erneut den Minihelden auf einem Fußball-Turnier anfeuern (nur gaaanz leise, damit die Spieler nicht abgelenkt werden) und haben sonnige Stunden im Garten der Heldenfamilie und auf dem nahe gelegenen Spielplatz verbracht.

Und wohin geht es nächstes Mal?

Wenn es nach mir ginge, dann auf ein verlängertes Wochenende nach London nächstes Frühjahr. Ich habe mich einfach in London verliebt und würde so gerne auch mal die Harry Potter Studios besuchen. Mal sehen, mal sehen.

Böhmische Dörfer: Urlaub mit Freunden in Tschechien

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Böhmische Dörfer im Herbst

Wir waren verbrachten gerade unsere letzte Woche Sommerurlaub in Österreich, als die Eltern der besten Freundin der kleinen Lady fragten, ob wir nicht im Herbst zusammen ein paar Tage Urlaub in Tschechien machen wollen. Urlaub planen im Urlaub, was könnte es schöneres geben? Geplant, gebucht, gefahren…

Böhmische Dörfer Urlaub mit Freunden

So ging es für uns jetzt für eine wunderbare Woche nach Dvorce, einem Ortsteil von Sedlec-Prčice. „So, jetzt wisst ihr auch was es mit der Redensart böhmische Dörfer auf sich hat“, begrüßten uns unsere Freunde. Wir wären früher vermutlich auch nicht auf die Idee gekommen einmal Urlaub in Tschechien zu machen, doch nachdem ich im Frühjahr den Prinzen mit unseren Mädchen für 10 Tage nach Prag begleitet hatte, war ich gespannt mehr von diesem Land zu sehen. Und wir wurden nicht enttäuscht. „Sieht hier aus wie im Auenland“, meinte ich zum Prinzen. Sanfte Hügel, Felder und kleine Dörfchen, in denen seit Jahrzehnten die Zeit still zu stehen schien.

Urlaub mit Freunden

Einmal haben wir bereits Urlaub mit Freunden gemacht und zwar am Mondsee. Dieses Mal war es ein ganz besonderer Urlaub für die kleine Lady, weil ihre beste Freundin dabei war. Und wir Großen verstehen uns auch prima. Was will man mehr? Es waren wunderbare Tage und sehr lustige Abende. Da wir tagsüber ganz viel unterwegs waren, stellte sich bei den Knirpsen auch nicht der gefürchtete Lagerkoller ein, sondern sie spielten sobald wir in unser Ferienhaus kamen und waren auch abends recht gut ins Bett zu verfrachten. Frischluft macht müde. ;)

Böhmische Dörfer Ferienhaus

Ausflüge ins böhmische Land

An einem Tag besuchten wir ein Wasserschlösschen ohne Wasser. *lach* Das Wasser war abgelassen worden um den See um das Schlösschen zu entschlammen. Ein interessanter Anblick.

Wasserschloss ohne Wasser Schloss Červená Lhota

Inspiriert von so viel braun-grünem Matsch, haben wir uns am Nachmittag dann auf einen Lehrpfad durchs Moor begeben. Am Wegesrand wuchsen Pilze und Heidelbeeren und die Kinder flitzten begeistert über die Holzstege.

Sehr moorig war das Moor nicht. Auch hier hat der trockene, lange Sommer seine Spuren hinterlassen. So hatten wir auch nicht viel Erfolg bei der Pilzsuche der folgenden Tage. Aber die wunderschönen Wälder haben uns für alles entschädigt und den einen oder anderen Steinpilz haben wir dann doch entdeckt. Gab auf jeden Fall eine sehr leckere Soße zu unseren Nudeln. Als Nachtisch gab es dann noch einen Apfelkuchen mit selbst gesammelten Äpfeln und reichlich Zucker und Zimt.

Hier noch ein paar weitere Eindrücke unserer Reise:

Schloss Orlík

Böhmische Dörfer Stausee Schloss Orlík

Tábor

Tábor

Tábor

Böhmische Küche: So lecker und preiswert

Die böhmische Küche mit ihren Knödeln, Soßen und Mehlspeisen ist, anders als die böhmischen Dörfer, berühmt. Es war SOOOO LECKER!!! Unglaublich! Ich bin ohnehin ein Fan von deftiger Küche, aber wurde jedesmal aufs Neue überrascht. Das liest sich so schlicht in der Karte und dann nimmt man den ersten Bissen und erlebt eine Geschmacksexplosion. Ich bin schockverliebt in die böhmische Küche und habe auch trotz unserer vielen Lauferei ein halbes Kilo zugenommen. (Weniger als ich befürchtet hatte…)

Abgesehen vom grandiosen Geschmack überzeugt auch der Preis. Ein Steak vom Black Angus mit Pfifferlingen für 12 Euro?!? Wow! Nicht umsonst erzählte man uns vor der Prag-Reise schon, dass Essen gehen oft günstiger als selbst kochen sei.

Ein zuckersüßer Ausflug ins Schokoladen- und Marzipan-Museum in Tábor

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter. Nur die letzten beiden Tage war es mal etwas kühler und regnete hin und wieder. So beschlossen wir das Schokoladen- und Marzipan-Museum in Tábor zu besuchen.

Schokoladen- und Marzipan-Museum Tábor

Die Erwartungen waren nicht groß, doch es war ein wunderbarer Ausflug. Schon beim Betreten des Museums waberte uns ein warmer Schokoladenduft entgegen, als wären wir in den Fabrikhallen von Willy Wonka gelandet. Im Keller gab es einen Märchenkeller zu erkunden. In den anderen Stockwerken kleine Meisterwerke aus Marzipan und Schokolade. Die vielen kleinen Details waren einfach zauberhaft. Immer wieder entdeckte man etwas Neues.

Schokoladen- und Marzipan-Museum Tábor

Es gab auch eine Schokoladenwerkstatt, in der unsere Mädels selbst Pralinen herstellen konnten. Zum Abschluss gab es leckere Torte mit flüssiger Schokolade. Ein traumhafter Zuckerschock!

Schokoladen- und Marzipan-Museum Tábor Schokoladen- und Marzipan-Museum Tábor Mr. Bean Schokoladen- und Marzipan-Museum Tábor

So kurz dieser Herbsturlaub war, so intensiv und schön waren die gemeinsamen Erlebnisse. Und ich muss sagen: Urlaub in Tschechien lohnt sich. Besonders für Naturliebhaber und Fans deftiger Speisen, aber auch für alle, die sich gerne schöne Schlösser ansehen. Da gibt es ganz viele und jedes ist anders.

Unser Sommerurlaub am Millstätter See in Österreich

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Sommerurlaub

Inzwischen liegt unser Sommerurlaub am Millstätter See schon wieder einen Monat zurück. Der Herbst klopft an, auch wenn der Spätsommer ihm noch nicht ganz das Feld räumen möchte. Zeit noch einmal zurück zu blicken auf drei wunderbare Wochen voller Familienzeit, Strand, Berge und mehr.

Familienurlaub am Millstätter See

Seit 35 Jahren machen wir nun Familienurlaub in Österreich am Millstätter See in Kärnten. Für mich ist der wunderschöne See mit seiner Bergkulisse wie eine zweite Heimat, mit der ich viele glückliche Kindheitserinnerungen verbinde. Als ich das erste Mal als Mama an diesen besonderen Ort zurückkehrte, sprudelte mein Herz über vor Glücksgefühlen. Wir waren damals mit Freunden im Urlaub am Mondsee und machten von dort aus einen Tagesausflug an „meinen“ See. Es war der schönste Tag des ganzen Urlaubs.

Sommerurlaub Strand

I love Camping in drei Varianten

In der Zwischenzeit haben wir verschiedene Campingerfahrungen am Millstätter See gemacht. Als der Prinz und ich noch ohne Kinder unterwegs waren, haben wir neben dem Wohnwagen meiner Eltern gezeltet. Mit dem Wohnwagen mit Vorzelt nebenan, war für ausreichend Komfort gesorgt: Kühlschrank, Steckdose und etwas mehr Platz für Schlechtwettertage.

Für unseren ersten Urlaub mit der kleinen Lady am Millstätter See entschieden wir uns für einen Mietwohnwagen mit Vorzelt. Und auch für den ersten Urlaub mit beiden Kindern entschieden wir uns für diese Variante. Sicher kann man auch mit einem Baby schon zelten, aber nachts wird es in den Bergen oft ganz schön kalt.

Sommerurlaub Mobilwohnheim

Dieses Jahr haben wir uns sogar noch etwas mehr Luxus gegönnt und uns zum ersten Mal in einem sogenannten Mobilwohnheim eingenistet. Diese kleinen Hüttchen haben eine großzügige Veranda, so dass man sich mitten in der Natur fühlt, wie beim Campen. Zugleich bieten sie aber den Komfort eines kleinen Appartements. Es gibt eine Küche mit Herd und Kühlschrank, ein Bad, eine Dusche und sogar eine Klimaanlage. Wir fanden es vor allem sehr praktisch mit den Kindern nicht die Gemeinschaftssanitäranlagen aufsuchen zu müssen. Man kann mal eben duschen und die Kinder spielen in Sichtweite.

Unsere Highlights im Sommerurlaub 2018

Unangefochtener Höhepunkt dieses Sommers: die kleine Lady hat im Urlaub schwimmen gelernt! Ohne Schwimmschule, ganz klassisch mit Muttern, die ihr die Schwimmflügel gemopst und gerufen hat „Los, schwimm!“ *lach* Dann haben wir den Pool in drei Etappen eingeteilt: Wasserratte (drittelster Pool), Delfin (halber Pool) und Meerjungfrau (ganze Poollänge). Ab da war die kleine Lady nicht mehr zu halten und wollte die einzelnen Etappen erreichen, was ihr in nur zwei Tagen auch gelungen ist.

Sommerurlaub Abendstimmung See und Camping

Gerne erinnern wir uns auch den Spaziergang mit dem Bollerwagen zu einem weiter entfernten Spielplatz. Kaum waren wir angekommen, fing es an zu regnen. Ich meinte noch zum Prinzen „solange es nicht anfängt zu gewittern, bleiben wir noch“ und in dem Moment blitzte es und das leichte Tröpfeln verwandelte sich in einen Platzregen. Wir packten die Kinder in den Bollerwagen und flitzten heimwärts, als der schönste Regenbogen, den wir je gesehen haben vor den Bergen erschien. So kräftige Farben und gedoppelt… Wir waren pitschnass, aber dieser Anblick entschädigte für alles.

Sommerurlaub Schmankerln: Käsespätzle und Eispalatschinke

Und dann war da noch die Mondfinsternis. Wir waren extra auf einen Berg gefahren, doch es war ziemlich bewölkt. Die Kinder hatten irgendwann keine Geduld mehr und wurden müde, also fuhren wir zurück. Doch kaum waren wir auf dem Campingplatz zurück, klarte es auf und wir konnten doch noch den Blutmond bewundern.

Die erste Urlaubswoche war für die kleine Maid und mich etwas anstrengend. Zwei weitere Backenzähne machten sich auf den Vormarsch und raubten uns die Nachtruhe. Als sie einmal gar nicht zur Ruhe kam, schnallte ich mir die Trage um und wir machten eine Nachtwanderung. Wie still und dunkel es in den Bergen nachts ist! Sogar die Straßenlaternen waren ausgeschaltet. Und über uns ein Sternenhimmel wie aus dem Bilderbuch.

Sommerurlaub Dinoschatzsuche

Dann haben wir noch eine Dino-Schnitzeljagd mit Schatzsuche veranstaltet. Als Schatz hatten wir eingegipste Dino-Skelette versteckt. Die Idee einen Weg mit Pfeilen aus Straßenkreide zu markieren, wurde in den folgenden Tagen und Wochen von zahlreichen Kindern übernommen. Das reinste Pfeile-Chaos. *lach*

Me-Time im Familienurlaub

Urlaub zusammen mit den (Groß-)Eltern können wir nur empfehlen. So konnten der Prinz und meine Wenigkeit seit langem mal wieder ein Date zu zweit verbringen. Es war wunderbar! Wir waren lecker essen und haben danach noch einen Spaziergang gemacht. Steinchen flitschen lassen, Sonnenuntergang beobachten, herumalbern und turteln… Hachz…

Sommerurlaub Date Eisbecher

Sommerurlaub Date am und im See

Und abends war der Prinz so manches Mal mit unseren Mädchen noch eine Runde auf dem nahe gelegenen Spielplatz, so dass ich seit langem mal wieder Zeit zum Manga lesen fand. Perfekt dazu passte natürlich die Hängematte, mit der mich meine Eltern überrascht haben. Wir haben sie einfach zwischen zwei Pfeiler der Veranda unseres Mobilwohnheims gespannt. Herrlich!

Sommerurlaub Lammersdorfer Hütte

Sommerurlaub Lammersdorfer Hütte Hängematte

Drei weitere Maru-Highlights unseres Sommerurlaubs: Ich habe eine petrolfarbene Caprihose gefunden, die mir passt. So lange wünsche ich mir schon eine Hose in einer trendigen Farbe, aber entweder passten sie nicht, oder die Farbe stand mir nicht. Dieses Mal passte beides! Dann gab es noch zwei kulinarische Hochgenüsse, nämlich die Erbsensuppe mit Würstchen auf der Lammersdorfer Hütte und ich habe ein Erdbeer-Mochi gegessen. Stellt euch vor wie wohl Wölkchen im Abendrot schmecken. Genau so!!! *kicher*

Sommerurlaub Lammersdorfer Hütte Kaiserschmarrn

Es war ein wunderbarer Urlaub. Das Wetter war klasse. Warm, aber nicht zu heiß. Und wenn man in die zweite Heimat fährt mit Menschen, die das Herz zum tanzen und lachen bringen, kann es nur eine tolle Zeit werden.

Sommerurlaub MeTime Manga lesen

Ich freue mich schon riesig auf den nächsten Urlaub an „unserem“ See, aber jetzt steht erst mal noch ein Herbst-Urlaub an.

Programm für Regenwetter in Prag mit Kindern

*Werbung* Der folgende Artikel enthält Empfehlungen und Verlinkungen verschiedener Attraktionen in Prag. Wir haben keine Bezahlung für die Erwähnung derselbigen erhalten, aber die positive Darstellung könnte euch schließlich zum Besuch  veranlassen. ;)

Plan B für Regentage in Prag

Wir hatten großes Glück mit dem Wetter während unserer Zeit in Prag. Von zehn Tagen war nur einer verregnet. Trotzdem wäre Maru nicht Maru, wenn sie nicht ein Alternativprogramm für den Fall der Fälle ausgetüfftelt hätte. Schließlich kann es auch mit guter Planung immer noch zu genug unvorhersehbaren Zwischenfällen kommen. Lagerkoller in der meist eher beengten Ferienunterkunft ist jedenfalls kein unabwendbares Schicksal.

Ein Regentag im Aquarium

Trotz der nicht so positiven Rezensionen besuchten wir an unserem einzigen Regentag das Prager Sea World, das Mořský svět (Haus des Meeres).

Prag Aquqarium Sea World

Ja, es ist recht klein und dafür verhältnismäßig teuer (Erwachsene 320 Kronen, Kinder ab 100 cm 80 Kronen). Und ja, in gefühlt 80% der Aquarien findet man Nemo und Dori. Die größeren Becken fand ich etwas kahl und lieblos eingerichtet. Und ich hatte auch das Gefühl abgesehen von den Haien, kleinen Rochen und Krebsen im Kölle Zoo mehr Artenvielfalt zu sehen zu bekommen. ABER den Kindern hat es gefallen und wir kamen raus.

Prag Aquarium Sea World

Viele Aquarien befinden sich auf einer Höhe, dass auch kleine Kinder bequem Fische beobachten können. Es gibt aber auch Hocker am Eingang, die man mitnehmen kann.

Zoo Aquarium Sea World

Mir persönlich hat das Sea Life in Berlin, das wir vor zwei Jahren mit der Heldenfamilie besucht haben besser gefallen. Bei schönem Wetter gibt es übrigens direkt neben dem Aquarium einen kleinen Vergnügungspark mit Karussells.

Hamleys: Ein Stückchen London in Prag

Ein Alternative für schlechtes Wetter stellt auch das Hamleys, ein aus London importierter, riesiger Spielwarenladen, dar. Hier kann man gut und gerne einige Stunden verbringen. Groß und klein spielen sich unweigerlich an den diversen Stationen zum Ausprobieren der Spielsachen fest.

Prag Hamleys

In der Mitte des Ladens steht ein großes Karussell und im Erdgeschoss befinden sich ein Spiegelkabinett und ein Schmetterlings-Haus. Es gibt noch einige andere Attraktionen. Teilweise werden sie direkt bezahlt, teilweise benötigt man die Hamleys-Karte, die einmalig 20 Kronen kostet und dann immer 100er Kronen-weise aufgeladen werden kann.

Prag Hamleys

Es sind kurzweilige Beschäftigungen, aber wir hatten wirklich einen riesigen Spaß. Besonders das Schmetterlings-Haus hat bei meinen Mädchen bleibenden Eindruck hinterlassen. Es ist nicht groß, aber wir haben eine ganze Weile dort verbracht und die bunten Schönheiten bewundert. Einige sind sogar auf uns gelandet.

Prag Hamleys Schmetterlinge

Mir hat das Spiegelkabinett besonders gut gefallen. Man bekommt weiße Handschuhe an, mit denen man sich ein bisschen wie Mickey und Minnie Maus fühlt. Die Gestaltung der Spiegelumrandungen erinnerte mich wiederum ein wenig an Alice im Wunderland.

Prag Hamleys Spiegelkabinett

Ich war auch im Londoner Hamleys, aber mit hat die Filiale in Prag sogar noch besser gefallen. Es waren nicht ganz so viele Stockwerke und alles etwas übersichtlicher. Wer noch nie in einem Hamleys war, ist sicher erstmal überwältigt von der riesigen Auswahl an Spielsachen und Mitmach-Angeboten. Am Eingang stehen Tänzer, Seifenblasen umschwirren einen und alles ist bunt und fröhlich. Definitiv einen Besuch wert, auch bei gutem Wetter und auch ohne Kinder. *zwincker*

Prag Hamleys

Der Hase auf dem Radio, ein Elterncafé

Auch in Prag gibt es Elterncafés und eins war direkt bei uns um die Ecke. Im Králík v rádiu (Hase auf dem Radio) gibt es ein großes Spielzimmer, auf Wunsch sogar mit Betreuung, draußen eine Sandkiste und einen kleinen Pool. Es gibt Kaffee, Kuchen, hausgemachte Limonade und Eistee, aber auch herzhafte Gerichte.

 

Prag Elterncafe

Prag, bei jedem Wetter

Ob Regen oder Sonnenschein, Prag ist bei jedem Wetter eine Reise wert. Vielleicht interessieren euch auch unsere Schönwetter-Empfehlungen für Ausflüge in Prag mit Kind und Kegel.

Prag mit (Klein-)Kindern entdecken

*Werbung* Der folgende Artikel enthält Empfehlungen und Verlinkungen verschiedener Attraktionen in Prag. Wir haben keine Bezahlung für die Erwähnung derselbigen erhalten, aber die positive Darstellung könnte euch schließlich zum Besuch veranlassen. ;)

10 Tage Prag mit Kindern

„Nächstes Mal muss ich länger nach Prag“, verkündete der Prinz als er gerade mal wieder von einer Dienstreise in die „goldene Stadt“ nach Hause gekommen war, „Aber, wenn ihr wollt, nehme ich euch mit.“ Und ob wir wollten! In Prag war ich noch nie und die Mädchen waren begeistert, weil sie noch unsere Reise nach London letztes Jahr in Erinnerung hatten. „Jeden Tag Sushi und auf den Spielplatz gehen“, teilte mir die kleine Lady ihre Erwartungen mit. Es ist zwar kein wirklicher Urlaub, wenn der Prinz arbeiten muss, aber doch eine Flucht aus dem Alltag und eine ganz intensive Mama-Töchter-Zeit für uns drei Mädels. Ein Rucksack mit Getränken, Snacks, Manduca und einem Satz Wechselkleidung für die Mädels auf dem Rücken, die sexy Bauchtasche mit Handy und Portemonnaie um den Bauch und auf geht’s ins Abenteuer.

Auf, hinauf zum Petřín!

Unser erster Ausflug führte uns zum Petřínská rozhledna, dem Prager Mini-Eiffelturm. Da wir im März nicht so viel Glück beim Besuch des Pariser Originals hatten, wollte ich hier unbedingt hin.

Prag Petrin Seilbahn

Mit der Seilbahn ging es den Berg hoch und nach einem kurzen Fußmarsch kamen wir am 63,5 Meter hohen Aussichtsturm an. Tatsächlich wollten es sich meine Mädels nicht nehmen lassen den Turm auch zu besteigen. Ich sah mich schon die kleine Maid die 299 Stufen in der Manduca hochtragen und die kleine Lady hinter mir herziehen. Doch die beiden haben ein Durchhaltevermögen im Treppen steigen an den Tag gelegt, das mich blass dastehen ließ. Die kleine Lady galoppierte voran und kam zwischendurch sogar wieder runter um zu sehen wo ihre kleine Schwester und ich bleiben. Auch die kleine Maid hat es bis auf die letzten beiden Zwischenstopps alleine bis ganz nach oben geschafft. Läuft ja auch bloß erst seit ein paar Wochen frei Treppen. Jetzt hat sie jedenfalls Übung!

Prag Petrin Aufstieg

Die Aussicht war den Aufstieg auf jeden Fall wert. Und ich stand da mit dem Bauch voller Mutterstolz. Das hatten wir drei ganz alleine geschafft. Mich hat der Aufstieg 150 Kronen gekostet, die beiden Mädchen (2 und 5) hatten noch freien Eintritt. Die Seilbahn gilt übrigens als Weiterführung der regulären öffentlichen Bahnanbindung und kann somit mit einem normalen Metro-/Tramticket genutzt werden. Ich hatte ein 3-Tages-Ticket.

Prag Petrin Aussicht

Prag eignet sich wirklich wunderbar fürs Sightseeing mit Kind, denn an so gut wie jedem interessanten Ort gibt es auch einen Spielplatz. Nicht selten befinden sich auf den Spielplätzen sogar ein Trinkbrunnen und eine Toilette.

Prag Petrin Spielplatz

Karlsbrücke und Altstädter Ring

Auch unter der Karlsbrücke (Karlův most) findet man einen schönen Spielplatz. Die Eltern genießen den Blick übers Wasser und auf die Brücke in Richtung Altstadt, die Kinder spielen und toben im umzäunten Spielplatz. Besonders gut hat den Kindern hier der Geheimgang hinter den mannshohen Büschen am Zaun entlang gefallen. Es erinnerte mich sehr an den Ghibli-Film „Totoro“, wie die Blätter immer wieder wackelten und plötzlich wie aus dem Nichts ein Kind aus dem dichten Gestrüpp heraus geflitzt kam.

Prag Karlsbrücke Spielplatz mit Geheimgang

Geht man von der Karlsbrücke in Richtung Altstädter Ring (Staroměstské náměstí), kommt man an einem kleinen Laden vorbei, wo es die wohl besten Trdelník von ganz Prag gibt. Alle paar Meter werden diese, bei uns unter dem Namen „Baumstriezel“ bekannten Leckereien, angeboten. Doch bei Good Food gibt es ganz spezielle Sorten und sie sind sooooo lecker!!!

Prag Trdelnik Good Food

Wir haben eine Weile auf der roten Bank vor dem Laden gesessen und amüsiert beobachtet, wie sich ein niemals endender Touristen-Strom durch die Straßen schob. Erinnerte irgendwie an die Zombie-Horden in „The Walking Dead“… *kaputtlach*

Prag Altstadt Rathaus

Die astronomische Uhr des Rathauses konnten wir leider nicht bewundern, da sie gerade wegen Restaurationsarbeiten verhängt ist. Aber die bunten Häuser des Altstädter Rings sind auch so imposant genug. Mich haben sie ja sehr an den Frankfurter Römer erinnert.

Prag Altstädter Ring

Mit dem Boot zum Prager Zoo

Den Prager Zoo hoben wir uns fürs Wochenende auf, damit auch der Prinz dabei sein konnte. Verschiedene Schiffe fahren regelmäßig zum Zoo, so dass man seinen Besuch dort schön mit einer Fahrt über die Moldau beginnen kann. Die Fahrt dauert circa eine Stunde und führt sogar durch eine Schleuse, was für die Kinder sehr spannend war.

Prag Moldau Schiffahrt Zoo

Prag Schiffahrt Zoo Schleuse

Der Prager Zoo ist riesig. Wir haben sicher nur ein Bruchteil gesehen, obwohl wir den ganzen Tag dort verbracht haben. Es gibt sogar eine Seilbahn, mit der man in die obere Ebene fahren kann. Wir haben uns mit der unteren Ebene begnügt und sind es dafür in Ruhe angegangen. Mit kleinen Kindern finde ich es wichtiger, dass man sich auch mal Zeit nimmt die Tiere in Ruhe zu beobachten statt möglichst viele verschiedene Arten gesehen zu haben. Außerdem gibt es auch hier wieder schöne Spielplätze und sogar einen Bereich zum Planschen. Positiv überrascht waren wir auch vom Essen. Es schmeckte wirklich lecker, was man von den üblichen Selbstbedienungslokalen nicht unbedingt erwarten würde.

Prag Zoo

Für mich zählt der Prager Zoo zurecht zu den vier schönsten Zoos der Welt. Die Gehege sind sehr weitläufig und wunderschön angelegt. Auch die Wege zwischen den Gehegen erinnern teilweise an einen Abenteuer-Lehrpfad mit Hängebrücken und Tunneln und Geheimgängen. Eine Familienkarte kostet 600 Kronen, Erwachsene 200 Kronen und Kinder von 3-15 Jahren 150 Kronen.

Besuch bei den Dinos

Wir sind bekennende Dinofans! So konnten wir uns den Prager Dinopark auf dem Dach des Harfa-Einkaufszentrums natürlich nicht entgehen lassen.

Prag Dinopark

Anders als beim Dino Adventure Park in Weiterstadt, den wir schon des öfteren besucht haben, handelt es sich hierbei nicht um einen Indoorspielplatz mit Dino-Thema, sondern um eine Art Dino-Zoo. Die Dinos stehen in Gehegen, manche bewegen sich oder geben Geräusche von sich. Zugegeben, die kleine Lady fand die doch sehr realistisch anmutenden Dinosaurier erstmal etwas unheimlich. Doch nach kurzer Zeit wurde „gekuschelt“, denn viele der Urzeitriesen können hier sogar angefasst und gestreichelt werden.

Prag Dinopark Plateosaurus

Direkt neben der Snackstation befindet sich eine Dino-Ausgrabungsstätte, bei der die kleinen Paläontologen selbst im Sand nach Dinoknochen buddeln können. Einen kleinen Spielplatz und Nebelbäume für heiße Tage gibt es genauso, wie eine Dino-Tattoo-Station und zwei Dinos zum Reiten (kostet extra). Erwachsene zahlen 150 Kronen Eintritt, Kinder von 3-15 Jahren 100 Kronen, Familien 400 Kronen. Unser Fazit: klein, aber fein.

Prag Dinopark T-Rex

Prag, wir kommen wieder!

Prag hat uns positiv überrascht. Es gibt wirklich einiges zu entdecken und man kommt bequem mit Tram und Metro überall hin. Das Zentrum ist so komprimiert, dass man es auch zu Fuß ohne weiteres erkunden kann. Essen gehen ist unserer Erfahrung nach sogar günstiger als selbst zu kochen. So haben wir nur das Frühstück in unserem Appartement eingenommen. Mehr zu unserer Unterkunft und weiteren Ausflugszielen für schlechtes Wetter dann demnächst.