Königliche Audienz – Diagnose Rheuma und Thermomix Testwoche

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Schon wieder ist eine Woche rum und dieses Mal geht es in meinem Rückblick um einen Arztbesuch mit Verdacht auf Rheuma, Lobeshymnen auf unseren neuen Thermomix und ein paar Auszüge aus unserem Familienalltag.

Diagnose Rheuma?

Nicht so schön war die letzte Woche in Hinblick auf schlimmer werdende Schmerzen in meinen Hand-, Finger- und Fußgelenken. Sie sind nicht immer da, aber inzwischen doch sehr störend und einschränkend. Wenn man nachts mal eben die Kinder wieder zudecken möchte, die sich frei gestrampelt haben und die Hände verweigern das Zugreifen, nicht schön…

Wartezimmer Verdacht Rheuma

Mir fällt auch in letzter Zeit ziemlich oft was runter. Ich bin ein Schussel vom Dienst. Das ist nichts Neues, aber so häufig ist mir das bisher doch nicht passiert. Meine Oma hatte Rheuma und so kam mir früh der Gedanke, dass ich vielleicht ihr Erbe in dieser Hinsicht antrete. Man schiebt dann gerne so unschöne Arztbesuche so lange vor sich her, bis es nicht mehr geht. Diese Woche war es also soweit. Ich habe jetzt Termine zur Blutabnahme und zum Röntgen und dann wissen wir hoffentlich mehr.

Unsere erste Thermomix Testwoche

Zurück zu schöneren Themen. Seit gut einer Woche sind wir nun stolze Besitzer des neuen Thermomix TM5. Die größte Neuerung im Vergleich zu unserem bisherigen TM21 ist der Varoma. Bisher habe ich sehr gerne unseren Dampfgarer für die Mikrowelle benutzt, aber ein ganzes Hauptgericht in nur einem Gerät zu zaubern ist natürlich der Hammer! Ich klinge schon wie eine Vorwerk-Vertreterin, oder? Aber aus purer Überzeugung. *lach*

Thermomix Kürbissupper Königsberger Klopse

Mir macht besonders die Guided Cooking Funktion Spaß. Es ist als würde man mit jedem Schritt einen Hacken auf einer ToDo-Liste machen. Ein anhaltendes Belohnungsgefühl und bisher waren alle Gerichte wirklich lecker.

Thermomix gefüllte Paprika

Wir haben uns bisher an einer Kürbissuppe, Scones, Lemon Curd, Königsberger Klopse und gefüllten Paprikaschoten mit Tomatensoße versucht. Heute soll es Zwiebelkuchen geben. Yummy! Ich bin gespannt!

Kinderbesuch, Kindergeburtstag, Kinderzeit

Ansonsten hatten wir wieder an einigen Tagen Kinderbesuch für die kleine Lady und auch für die kleine Maid. Dann hat die beste Freundin der kleinen Lady ihren Seehund-Geburtstag gefeiert und wir waren als ihre Zweitfamilie auch zur Feier mit den Erwachsenen eingeladen. *gerührt*

Seehund Kindergeburtstag

Ansonsten waren wir wieder viel draußen unterwegs. Das Wetter zeigt sich weiterhin von seiner sonnigen Seite. Noch mehr Spätsommer als Herbst. Wir waren auf dem Spielplatz und haben Unmengen von Kastanien gesammelt. Die kleine Lady hat mit ihrem Papa auch schon eine Kette daraus gefädelt. Mal sehen ob wir dieses Jahr auch mal zum Basteln von Kastanienmännchen kommen. Ich habe auch noch einen Satz wunderschöner Herbstblätter aus Filz bereitliegen, die mit Kastanien und anderen Herbstschätzen aus der Natur zu einem wunderschönen Fensterschmuck oder Girlanden verarbeitet werden könnten.
Bastelt ihr auch so gerne im Herbst? Vielleicht habt ihr Lust unsere bunten Apfel-Fensterbilder nachzubasteln? Oder habt ihr schon mal Äpfel als Stempel genutzt? Auch Herbstblätter haben wir schon zum Stempeln benutzt um Windlichter und Laternen zu basteln. Habt ihr weitere tolle Herbst-Bastelideen für uns?

Und nun mit ganz viel positiver Stimmung in die neue Woche. Bei uns soll es noch mal richtig heiß werden bis zur Wochenmitte. Für mich steht ein Shoppingdate mit der Mamifreundin auf dem Plan, ein weiterer Termin beim Arzt und ein Grillabend mit Freunden. Und dann heißt es schon bald wieder Koffer packen. *hihihi*

Königliche Audienz – Superhelden und Herbstgefühle

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Immer wieder sonntags ist es Zeit für meinen königlichen Wochenrückblick. Dieses Mal mit einer kuscheligen Portion Herbstgefühlen, Vorbereitungen für eine Superhelden-Geburtstagsparty und meinem neuen, kleinen Fitness-Coach…

Wochenrückblick Herbst

Wir herbsteln uns ein

Fühlte sich für euch die letzte Woche auch schon so herbstlich an? Seit über einer Woche liegt mir die kleine Lady schon damit in den Ohren endlich die Herbstdeko aus dem Keller zu holen, doch ich war noch nicht bereit diesen traumhaften Sommer zu verabschieden. Am Dienstag hatte dann der Kindergarten geschlossen und ich gab ihrem Drängen endlich nach. Erst etwas widerwillig, doch dann wehten unsere bunten Tonkarton-Blätter vorm Fenster, ich kuschelte mich in meine Sternendecke und fühlte mich pudelwohl. So ein bisschen Übergangszeit vom Spätsommer zum Herbst ist doch prima. Heute Kleidchen mit Ballerinas, morgen Kuscheljacke und Stiefel.

Noch sind die Temperaturen richtig angenehm. Nicht mehr so schweißtreibend heiß, aber sonnig und warm. Mein Wohlfühltemperatur, könnte man sagen. So war ich mit den Kindern diese Woche viel draußen. Wir haben Hagebutten gesammelt um sie zu trocknen und daraus Tee zu kochen. Auf einem Waldspielplatz haben wir Stöcke gesammelt und I-Ahs Hütte nachgebaut. Auch der letztes Jahr gekaufte Taschendrache wurde endlich eingeweiht. Und wir haben schon jetzt eine beachtliche Sammlung an Kastanien und Eicheln. Selten kommen wir von einem Spaziergang ohne irgendwelche Naturschätze zurück. Ach, was sage ich selten? Eigentlich nie. *lach*

Wochenrückblick Superhelden Party Vorbereitungen

Marvelous Superhero Party in Planung

Nächste Woche feiert der Prinz seinen 35. Geburtstag. Soweit so gut. Hätte er sich nicht erst in allerletzter Minute entschlossen ihn zu feiern und dann noch mit Motto. Wie ihr sicher wisst, liiiiiiebe ich Mottopartys, aber etwas Zeit zum Vorbereiten wäre schon schön. Aber nein, beim Prinzen ist oft alles sehr spontan. Aber das Motto ist genial: eine Marvel-Superhelden-Party wünscht er sich. Hachz… So ein tolles Thema. Zumal er der einzige Mann im Haus ist und mir sonst eher Mädchenthemen wie Einhörner und Meerjungfrauen angetragen werden. Und dann nur eine Woche Vorbereitungszeit! Aber in mir steckt auch eine kleine Party-Superheldin. Tschakka! Ich shoppe und bastel schneller als mein eigener Schatten. *kicher*

Wochenrückblick Fitbit

Mami-Fitness mit Fitbit

Gerade rechtzeitig zu meinem Sportabend am Donnerstag kam meine neue Begleiterin, eine Fitbit Charge 2 (Affiliate Link) mit wunderhübschem pflaume-farbenem Armband. Lange habe ich überlegt, ob so eine Uhr für mich Sinn macht, aber inzwischen bin ich wirklich restlos begeistert. Sie motiviert ungemein und passend dazu bekommen wir nächste Woche unseren neuen Thermomix geliefert. Dann kann ich dem neue Rezepte testen ein wenig mit sporteln entgegen wirken.

Bisher musste ich noch nicht erinnert werden mein stündliches Schrittziel zu erreichen. Ich bewege mich tatsächlich recht viel mit meinen beiden kleinen Energiebündeln. Ist auch schön zu sehen, dass man sich nicht ganz falsch eingeschätzt hat. Ich habe auch schon eine Nacht tracken lassen und das Schlafprotokoll hat mir ebenfalls bestätigt, was ich schon befürchtet habe: zu wenig Schlaf im Allgemeinen und vor allem zu wenig Tiefschlaf. Dafür achtmal wach gewesen. Seufz… Wird auch wieder besser. Irgendwann…

Neue Woche, neues Glück

In diesem Sinne mit volle Motivation in die neue Woche. Der Prinz düst direkt nach seinem Geburtstag mal wieder nach Prag auf Dienstreise. Aber am Wochenende haben wir unseren siebten Hochzeitstag und da ist er wieder zurück. Bis dahin freunde ich mich schon mal mit unserem Thermomix an, der wohl Anfang der Woche geliefert wird. Ich bin schon sehr gespannt.

Macht’s gut!
Eure Maru

Königliche Audienz – Kino, Kühlkombi, Kindergeburtstage

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Es ist Sonntag, Zeit für meinen königlichen Wochenrückblick… Ich sitze hier gerade eingekuschelt in meine Decke im Bett. Die Sonne scheint durchs Fenster hinein und die weißen Vorhänge wehen im Wind. Es ist frisch geworden, aber nach der langen Hitzewelle genieße ich das sehr. Die Natur flüstert etwas von Spätsommer und Herbstvorfreude. Noch blühen unsere im Frühjahr gesäten Mini-Sonnenblumen auf der Terrasse und die Geranien beugen sich üppig über die Balkonkästen. Ich atme ganz tief ein und aus und rieche den Latte Macchiato, den der Prinz mir hingestellt hat. Kichernde, plappernde Kinderstimmen erfüllen die Wohnung. Der Prinz baut mit der kleinen Lady und der kleinen Maid Lego, verschafft mir ein wenig Me-Time zum Bloggen. Hachz… Zur Zeit ist einfach ALLES wunderbar.

Juchu, Kino mit Pooh!

Wochenrückblick Kino

Am Montag waren wir mit der Prinzenmama im Kino und haben uns „Christopher Robin“ angesehen. Es war der erste Kinobesuch für die kleine Maid. Ich machte mir etwas Gedanken, wie sie das mit ihren zwei Jahren wohl mitmachen würde, aber letztlich war es gar kein Problem. Der Film war für die Kinder an manchen stellen etwas langatmig. Die kleine Lady flüsterte hin und wieder „Wann kommt endlich wieder Pooh?“, aber die Hauptpersonen dieser Realverfilmung ist schließlich der inzwischen erwachsene Christopher Robin. Mir hat der Film sehr gut gefallen, auch wenn er etwas melancholisch wirkte. Aber ganz untypisch für einen Disney-Film wurde kaum gesungen. Vielleicht wirklich eher ein Film für jung geblieben Erwachsene. Letztlich hat er den Kindern aber auch sehr gut gefallen. Wir sind inzwischen halt durch und durch Pooh-Fans.

Eiskalte Küchenträumereien

Wochenrückblick Kühlkombi

Seit 2-3 Jahren planen wir schon uns endlich eine neue Kühl-Gefrierkombi zuzulegen. Die alte lief zwar noch, aber die Schubladen hatten inzwischen Risse und immer wieder riss ich mir an abgeplatzten Ecken die Hände auf. Etwas wehmütig taute ich sie zum letzten Mal ab, denn sie war das letzte große Geschenk meiner Oma und begleitete den Prinzen und mich seit wir zusammen gezogen waren.
Am Dienstag wurde unsere neue Kühlkombination geliefert. Wow! Sie ist riesig! In den Gefrierschrank passt genauso viel rein wie in unseren externen Gefrierschrank, so dass wir uns von diesem nun auch trennen werden. Jaja, Maru ist am Ausmisten und Platz schaffen. Platz für ein weiteres neues Helferlein…

Wochenrückblick Thermomix

Am Mittwochabend hatten wir nämlich sehr spontan ein Thermomix-Erlebniskochen. Nachdem wir einen TM21 geerbt haben, wollte der Prinz nun das neue Modell kennen lernen. Und ja, wir haben ihn bestellt und sind schon ganz gespannt. Dazu sicher mehr, wenn er dann in etwa zwei Wochen da ist.

Und wo wir schon mal dabei sind unsere Küche rundum zu erneuern, wird auch der Wunsch nach neuen Küchenschränken wieder lauter in mir. Wie gerne hätte ich eine weiße Landhausküche mit Arbeitsplatte in Holzoptik. *schwärm* Aber in einer Mietswohnung zögert man doch bei so einer großen Ausgabe. Wir denken nun darüber nach ob eine Küche vom Möbelschweden der richtige Preis-Leistungs-Kompromiss für uns wäre. Hat jemand von euch schon Erfahrungen in der Hinsicht gemacht?

Kunterbunte Kindergeburtstage

Auf zwei Kindergeburtstagen durfte ich diese Woche zu Gast sein. Erst feierte ein kleiner Freund der kleinen Maid seinen zweiten Geburtstag und dann wurde eine Kindergartenfreundin der kleinen Lady fünf.

Wochenrückblick Kindergeburtstag

Ich liiiiebe Kindergeburtstage! Ja, sie sind laut und quirlig, aber auch bunt und voller Kinderlachen. Und das ist mein absolutes Lieblingsgeräusch. Besonders Mottoparties haben es mir angetan und so war ich sehr glücklich als mich die Mama der Freundin der kleinen Lady fragte, ob ich sie nicht bei Planung und Durchführung der „Mein kleines Pony“-Party ihrer Tochter unterstützen könnte. Voll gerne!

Wochenrückblick Kindergeburtstag My little Pony

Ich denke gerade ernsthaft darüber nach, ob ich als Kinderpartyplanerin arbeiten könnte. Organisationstalent und Kreativität gehören zu meinen Kernkompetenzen, ohne mir selbst zu viel Lob überschütten zu wollen. Ich liebe es zu basteln, zu dekorieren, zu planen und auch eine wilde Meute mit einer zauberhaften Geschichte mit auf die Reise zu nehmen, mit ihnen zu spielen und zu basteln und am Ende müde, aber glücklich aufgedrehte Kinder an die Eltern zu übergeben und die vielen Fotos durchzusehen, die einen alles noch einmal erleben lassen…

Ihr seht schon, bei mir ist diese Phase voller Träume und Pläne wieder in Gang gekommen, die einen so oft packt, wenn die Hitze des Sommers abklingt und Hirn und Herz wieder etwas gelüftet werden.

Hallo Spätsommer! Hallo Herbst!

Wochenrückblick Darmstadt Datterich

Was für ein wunderbarer Sommer! Wir haben ihn in vollen Zügen genossen. Wir waren in Prag und in Österreich. Haben viel Neues gesehen, aber auch Zeit zum Seele baumeln lassen gefunden. Die kleine Lady hat diesen Sommer schwimmen gelernt. Wir sind rundum zufrieden mit dem diesjährigen Sommer. Trotzdem dürfen gerne noch ein paar wonnig warme Tage folgen. Aber ich freue mich auch auf den Herbst.

Am Freitag haben wir zum ersten Mal wieder lange Hosen und kuschelige Jacken getragen. Wir haben die ersten Kastanien und Eicheln gesammelt und eine wunderbar, herbstliche „Expodition“ (Winnie Pooh Fans nicken wissend) rundum ums Jugendstilbad in Darmstadt gemacht. Da gibt es nicht nur einen schönen Spielplatz mit kleinen Geheimgängen, sondern auch einen Brunnen, bei dem man die Figuren mit Gelenken in verschiedene Positionen bringen kann. Er heißt „Datterich-Brunnen„. Der kleinen Lady war das nicht ganz geheuer. Sie warnte mich die ganze Zeit, dass ich bestimmt gleich Ärger von der Polizei bekäme, wenn ich weiter die Figuren verbiege. *grins*

Wochenrückblick Darmstadt

Soweit zu unserer Woche… Es ist noch viel, viel mehr passiert. Vor allem aber freue ich mich mal wieder dazu gekommen zu sein unsere Wochen-Highlights mit euch zu teilen. Heute Nachmittag geht es noch auf die Kirmes. Zuckerwatte und Kinderkarussell, wir kommen! Und dann frohen Muts in die neue Woche. Bis bald!

Eure Maru

Königliches Wochenende in Bildern 23./24.06.2018

*Werbung* Der folgende Artikel enthält Bilder mit Produkten, die wir in unserem alltäglichen Familienleben benutzen. Wir haben keine Bezahlung für das Zeigen derselbigen erhalten, aber ihr könntet Lust bekommen sie zu kaufen, weil eure Lieblingskönigsfamilie sie schließlich auch hat. ;)

Königlicher Samstag in Bildern

Wusstet ihr, dass der Prinz ein neues Fahrrad hat? Seit einigen Wochen steht er jeden Tag früher auf um noch vor der Arbeit zehn Kilometer zu radeln. Und am Wochenende bringt er dann meistens von seiner Radtour frische Brötchen mit. Ist das nicht wunderbar? *grins*

Wochenende in Bildern Frühstück

Nach dem Frühstück ging es nach draußen. Wir waren doch nur 10 Tage in Prag, wie kann sich der Garten in dieser kurzen Zeit in solch einen Dschungel verwandeln? Auch unser Naschbalkon hat sich ordentlich entwickelt. Wir konnten wieder Erdbeeren, Kirschen, Radieschen und sogar schon die ersten Bohnen ernten.

Wochenende in Bildern Ernte

Die kleine Lady beschloss, dass das geerntete Obst am besten zu Eierpfannkuchen passt. Also gab es zu Mittag unser Leibgericht und natürlich haben wir draußen geschmaust. Nach dem Mittagessen wollte ich mich an ein Nähprojekt setzen und so hat der Prinz das Mäusekino gestartet. Früher war das Zimmer der kleinen Lady nämlich sein Büro und von dieser Zeit hängt noch immer eine Leinwand hinter der Gardinenstange. Der Beamer lässt sich prima auf dem Kletterbett aufstellen und los geht’s.

Wochenende in Bildern Eierpfannkuchen Heimkino

Ich habe in der Zwischenzeit eine Wimpelkette genäht. Wie man diese näht und wo meine demnächst hängt, erzähle ich euch demnächst.

Wochenende in Bildern Wimpelkette

Abends wurde dann noch ein bisschen mit den Mädels gespielt, getobt und dann wurde natürlich Fußball geguckt. War das spannend! Meine Nerven… Aber ich bin sehr happy über das Ergebnis. Ich möchte noch mehr Spiele sehen, bewaffnet mit überbackenen Nachos und einem kühlen (Malz-)Bierchen. Hachz…

Königlicher Sonntag in Bildern

Der Sonntag begann mit einem inzwischen für uns typischen Sonntagsfrühstück: arme Ritter. Ich liebe Zucker und Zimt und die Kinder auch. Njam! Dann durfte ich wieder etwas die Nähmaschine rattern lassen während der Prinz mit den Mädels Lego gebaut hat. Seit Prag sind meine Mäuse nämlich ganz vernarrt in „richtiges“ Lego. Also die kleinen Steinchen, nicht mehr das „Baby-Lego Duplo“. Zum Glück stand im Keller noch eine Kiste mit den gesammelten Werken vom Prinzen und meiner Wenigkeit.

Wochenende in Bildern Arme Ritter Nähfieber

Und das ist das Ergebnis meiner Näherei: ein neues Meerjungfrauen-Kleidchen für die kleine Lady. Was man auf dem Bilder leider nicht so gut sieht ist, dass die Haare der Nixen und ihre Schuppen sogar golden schimmern.Wochenende in Bildern Kleidchen genäht

Nach dem Mittagessen beschlossen wir das schöne und dennoch nicht zu heiße Wetter für eine Radtour zu nutzen. Der Prinz und Sari hatten nämlich auf einer ihrer Touren mit dem Fahrrad einen kleinen Waldspielplatz entdeckt.

Wochenende in Bildern Naturerlebnispfad

Was für eine Entdeckung! Hier gibt es sogar einen kleinen Wasserspiel-Bereich. Die Kinder haben gleich angefangen Dämme zu errichten und sich ordentlich eingematscht. Kind sein ist toll.

Wochenende in Bildern Waldspielplatz

Mama sein auch. *grins* Während die Kinder am Spielen waren, erforschte ich ein wenig die nähere Umgebung. Ich liebe den Wald! Und irgendwie gibt es gerade ganz viele Schmetterlinge. Es ist noch nicht lange her, da wurde man im Wald sofort von einer Horde Mücken angefressen, aber jetzt ist alles voller Schmetterlinge. Einer schöner als der andere. Und ein kleines graues Häschen habe ich auch noch gesehen.Wochenende in Bildern Wald

Wieder zurück ging es erstmal für alle in die Wanne. Und siehe da, unter all dem Schlamm steckten tatsächlich unsere Töchter. Hatte zwischendurch schon befürchtet wir hätten die falschen Kinder vom Spielplatz mitgenommen. *lach* Ende gut, alles gut. Kinder müde gespielt und der Prinz und ich haben den Abend mit etwas ausklingen lassen, was wir schon ganz lange nicht mehr zusammen gemacht haben. Tsetsetse… Wir haben gedaddelt! Am PC! Lang ist’s her…

Und wie war euer Wochenende? Wenn ihr Lust auf noch mehr Bilder von wunderbaren Wochenenden habt, dann schaut mal bei Geborgen wachsen vorbei.

DIY: Baumscheiben-Etagere mit Windlicht *Werbung*

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht

Werbung für Vorwerk Twercs

Eine Baumscheiben-Etagere als Outdoor-Deko

Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen es uns auf der Terrasse so richtig schön zu machen. Wandert bei euch alles an Deko, was drinnen keinen Platz mehr hat, aber irgendwie noch gut ist nach draußen? So sammelt sich über die Jahre ein kunterbuntes Kuddelmuddel an. Wir haben das Glück eine recht große Terrasse zu haben und dementsprechend viel hat sich dort angesammelt. Mit den ersten Sonnenstrahlen wurde erstmal ordentlich ausgemistet und nun ist es Zeit für neue Deko, ganz speziell zugeschnitten auf unser „Outdoor-Zimmer“. Da ich es gerne etwas rustikaler mag und gerne mit Naturmaterialien bastel, wollte ich gerne etwas aus Baumscheiben basteln. Eine Baumscheiben-Etagere mit Windlicht.

Maru und die vier Zwerge

Für mein Projekt kamen mir die Twercs, altdeutsch für Zwerge, als kleine Helferlein gerade recht. Der neueste Geniestreich aus dem Hause Vorwerk besteht aus einem Koffer, gefüllt mit vier Akku-Werkzeugen: Heißklebepistole, Stichsäge, Bohrmaschine und Tacker, sowie umfangreichem Zubehör.

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht Twercs

Der Clou an diesem Köfferchen: nach der Benutzung hat jedes Gerät seinen eigenen Platz, an dem es auch direkt geladen wird. Man zieht den Stecker wie bei einem Staubsauger aus dem Koffer heraus und steckt ihn in die Steckdose. Danach kann man das Köfferchen überall mit hin nehmen und kabellos werkeln. Auch draußen, wie ihr seht…

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht Twercs Zubehör

DIY-Projekt 1: Baumscheiben-Etagere

Für dieses Projekt braucht ihr:

  • 2 Baumscheiben in beliebiger Größe (fragt mal im Sägewerk, oder bei einem Garten- und Landschaftsbauer nach) von etwa 3-5 cm Dicke
  • Bleistift
  • Lineal
  • Bohrmaschine
  • 2 Holzdübel
  • evtl. Holzleim

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht Twercs Bohrmaschine

So wird’s gemacht:

Um die Baumscheiben miteinander zu verbinden, bohren wir in gleichen Abständen zwei Löcher für die Dübel in die Baumscheiben und zwar so tief, dass der halbe Dübel in der unteren Baumscheibe verschwindet und die andere Hälfte im oberen. Legt zuerst einmal die beiden Baumscheiben etwas versetzt so übereinander, wie es später in etwa aussehen soll. Dann könnt ihr euch mit dem Bleistift eine kleine Markierung machen wo die andere Scheibe endet und seht so welche Fläche euch für die Bohrlöcher zur Verfügung steht. Tipp: wählt eure Stelle für die beiden Löcher nicht zu nah am Rand, da die Baumscheibe sonst reißen könnte.

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht Dübel

Mit dem Lineal wird der Abstand zwischen den beiden Markierungen für die Bohrlöcher ausgemessen, damit sie in beiden Baumscheiben gleich sind und wir die Dübel nachher als Verbindung zwischen den beiden Etagen nutzen können.
Massivholz lässt sich nicht ganz ohne Mühen bohren, doch wenn man mit dem kleinsten Bohrer beginnt und sich vorarbeitet zu der Größe, die man für die Dübel braucht, gelingt es. Dann die Dübel reinstecken, eventuell mit etwas Holzleim fixieren und die beiden Baumscheiben zusammen stecken. Schon ist eure Baumscheiben-Etagere fertig und kann dekoriert werden. Und damit legen wir auch gleich los im zweiten Projekt…

DIY-Projekt 2: Windlicht aus Einmachglas mit Paketschnur

Für dieses Projekt braucht ihr:

  • 1 Einmachglas (schön sieht auch eine Kombination verschieden großer und unterschiedlich geformter Einmachgläser aus)
  • Heißklebepistole
  • Paketschnur
  • Schere
  • nach Belieben: Sand, Kerze, Blumen, Muscheln, Steine, usw. um das Glas zu befüllen

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht Materialien

So wird’s gemacht:

Auf den unteren Rand des Einmachglases etwas Heißkleber auftragen und die Paketschnur sofort darauf legen und antrocknen lassen. Dann arbeiten wir uns rundherum: immer etwas Heißkleber auftragen, dann die Paketschnur auflegen, bis die ersten 2-3 Umrundungen geschafft sind. Danach könnt ihr auch ohne Kleber weiter das Glas umwickeln bis ihr etwa an der Hälfte angekommen seid. Noch einmal die Heißklebepistole zücken um die Schnur zu fixieren und dann knapp am Glas abschneiden. Fertig!

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht mit Paketschnur

Ich habe mein Glas mit etwas Sand befüllt und ein einfaches Teelicht hinein gesetzt. Simple is best und so.

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht und Kerze

Und nun schaut mal, wer mich da beim Basteln besucht hat… Wenn das nicht die freche Raupe Nimmersatt ist!

DIY Baumscheiben-Etagere mit Windlicht Raupe

Mein Fazit: So arbeitet es sich mit den Twercs

Für mein kleines Outdoor-Projekt habe ich die Bohrmaschine und die Heißklebepistole verwendet. Mit dem Massivholz hatte die kleine Bohrmaschine schon ordentlich zu tun, aber Ende gut, alles gut. Es hat geklappt, wie ich es mir vorgestellt habe, wenn auch etwas Kraft und Geduld nötig war.

Von der kleinen Twercs-Heißklebepistole war ich positiv überrascht. Ich dachte zuerst was soll schon so anders an diesem Modell sein, was den doch recht hohen Preis der Vorwerk-DIY-Werkzeuge rechtfertigt, aber im Gegensatz zu meiner alten Low Budget Heißklebepistole, wird die von Vorwerk wirklich superschnell heiß und ist einsatzbereit. Tropfen und Fäden ziehen tut sie natürlich wie jede andere auch, aber es gibt eine kleine Auffangschale im Köfferchen, die man auch rausnehmen kann. Im Koffer wird sie durch Magnet fixiert. Klasse durchdacht! Auch steht die Heißklebepistole gut auf ihrem Fuß und kein Kabel stört beim Basteln. Zwei weitere Pluspunkte im Vergleich zu meinem Vorgängermodell.

Fazit: Ich bin begeistert und habe schon ein Reihe weiterer Projekte in Planung, so dass ihr die vier Twercs bestimmt bald wieder hier zu Gesicht bekommt.