Weihnachts-Bucket-List erledigt!


Habt ihr so etwas wie eine Weihnachts-Bucket-List? Eine Liste von Dingen, die für euch Jahr für Jahr zur Vorweihnachtszeit auf jeden Fall sein müssen? Wir haben dieses Jahr tatsächlich einiges erlebt, gewerkelt und die „most wonderful time of the year“ in vollen Zügen genossen. Wollt ihr mal sehen?

Vorweihnachtliche ToDos: Adventskalender und Adventskranz

Eigentlich geht es mit den weihnachtlichten ToDos immer schon im November los. Ein Adventskalender muss besorgt, vielleicht sogar gebastelt werden. Auch den Adventskranz braucht man oft schon Ende November, sofern der erste Advent nicht in den Dezember fällt.

Weihnachts-Bucket-List Adventskalender und Adventskranz

Der Prinz hat mir einmal mehr den Wunsch nach einem selbst befüllten Adventskalender erfüllt. Darin fand ich abwechselnd die von mir so geliebten Tütchen mit duftigen Badezusätzen und kleine Naschereien. Die Mädchen machen es uns derzeit sehr leicht, denn sie haben sich ausdrücklich einen Schokokalender gewünscht. Die kleine Lady wollte eigentlich einen von Mia & Me. Habe ich aber leider nicht gefunden, weshalb wir uns für den Kompromiss Schokokalender plus Adventskalender-Buch mit Geschichte von Mia & Me (Affiliate Link) entschieden haben.
Mit dem Adventskranz habe ich es mir dieses Jahr ganz einfach gemacht und einen fertigen Kranz gekauft und mit Fliegenpilzen und kleinen Streuartikeln gepimpt.

Weihnachtsstimmung Marke Eigenbau

Wie kommt ihr am besten in Weihnachtsstimmung? Bei mir hilft es besonders gut mit Weihnachtsmusik in den Ohren und Plätzchenduft in der Nase durch die Wohnung zu tanzen.

Weihnachts-Bucket-List Plätzchen backen und Weihnachtsbücherkiste

Dieses Jahr haben wir mehrmals gebacken, denn der Vorrat war immer im Nu wieder weg genascht. Unsere Mädchen hatten dieses Jahr aber auch eine Engelsgeduld beim Ausstechen und Plätzchen dekorieren. Herrlich!
Und nach getaner Arbeit haben wir uns so manches Mal auf die Couch gekuschelt und gemeinsam eins unserer Weihnachtsbücher gelesen. Eindeutig am Beliebtesten dieses Jahr war Schwups sucht den Weihnachtsmann (Affiliate Link). Ist aber auch eine ganz süße Geschichte.

Weihnachts-Bucket-List Weihnachtsmarkt und Weihnachtsbaum schmücken

Dieses Jahr waren wir sogar auf zwei Weihnachtsmärkten. Erst in Mannheim und dann auf dem süßen, kleinen Weihnachtsmarkt im Nachbarort, auf den ich schon gehen möchte seit wir hier her gezogen sind. Dieses Jahr hat es zum ersten Mal geklappt.

Unseren Weihnachtsbaum holen wir traditionell jedes Jahr an Nikolaus nach dem Nikolausfeuer. Selbstredend wird er dann auch noch am selben Abend geschmückt. Dieses Jahr sind dabei zwei Kugeln und ein gläserner Fliegenpilz zu Bruch gegangen. Ein bisschen Schwund ist eben immer… Ging übrigens nicht alles aufs Konto der Kinder, die mit großem Feuereifer beim Dekorieren mitgeholfen haben.

Nikolaus, Weihnachtsmann und Christkind kommen

Der 6. Dezember stellt das erste große Highlight der Vorweihnachtszeit dar. Der Nikolaus kommt! Abends werden die Schuhe geputzt und zusammen mit einem Teller mit Plätzchen und einem Glas Milch für den Nikolaus vor die Tür gestellt. Ich liebe es, wenn die Kinder am Morgen noch in ihren Schlafanzügen los flitzen um zu sehen was in ihren Schuhen steckt. Dieses Jahr gab es ein Spiel für die kleine Lady und eine Winnie Pooh Weihnachts-DVD (Affiliate Link) für die kleine Maid. Für beide zusammen noch das schon erwähnte Schwups-Weihnachtsbuch. Ein bisschen Schoki darf natürlich auch nicht fehlen.

Weihnachts-Bucket-List Nikolaus

Nachmittags geht es dann alljährlich zum Nikolausfeuer. Dort wird Stockbrot gemacht und es gibt leckeren Kinderpunsch. Danach fahren wir unseren Weihnachtsbaum aussuchen. Dieses Jahr hat die kleine Lady unseren grünen Freund ausgewählt und er ist wirklich wuuuunderschön. Aber seht selbst…

Weihnachts-Bucket-List Schnee und Weihnachtsbaum

Geschneit hat es übrigens im Dezember bei uns auch! Einmal nur, aber immerhin. Wir haben die weiße Pracht voll ausgenutzt. Schneeballschlacht, Schneemann bauen, Schlitten fahren und Schnee-Engel machen abgehakt!
Und ehe wir uns versahen war er da: der heilige Abend! Dieses Jahr haben wir übrigens zum ersten Mal tatsächlich erst am Abend beschert. Die letzten Jahre lagen die Geschenke für die Kinder morgens unterm Baum. Wir waren dieses Jahr auch zum ersten Mal am 24. nur zu viert. Die Familienbesuche werden am ersten und zweiten Weihnachtsfeiertag gemacht. War schön so. Wir konnten uns ganz den Kindern (und dem Aufbau ihrer Geschenke) widmen, haben zusammen gespielt und etwas später als sonst zwei leicht überdrehte, aber sehr zufriedene Kinder zu Bett gebracht.

Der Prinz hat mir übrigens einen echten Herzenswunsch erfüllt. Hachz… Eine neue Kamera! Nachdem meine alte Knipse wegen eines Wackelkontakts immer wieder in entscheidenden Momenten den Dienst verweigerte, habe ich in den letzten Monaten nur noch mit dem Handy fotografiert. Das geht bei den heutigen Handykameras auch recht gut, bis man mal Zoom oder Makro bräuchte… In Hinblick auf den baldigen Einzug unserer zwei Katzenkinder ist das neue Schätzelein natürlich wie ein Sechser im Lotto. Ich sehe es schon kommen: Princess Attitude mutiert 2019 vom Mama-Blog zum Katzen-Blog. *lach* Wir werden sehen.

Bleibt mir nur euch allen schöne Weihnachten und einen furiosen Start ins neue Jahr zu wünschen. Bis bald.

Eure Maru

Halloween mit der Kürbis-Zahnfee


Halloween Süßes oder Saures

Endlich wieder Halloween

Wir lieben Halloween und diese Woche war es endlich wieder soweit. Anfang der Woche haben wir unsere Kürbisse geschnitzt. Dieses Jahr habe ich endlich ein Schnitzset dafür besorgt. So viel leichter war es damit aber auch nicht. Die Sägen sind schon nicht schlecht, aber fürs Aushöhlen nehme ich immer noch lieber meinen stabilen Eisportionierer zur Hand. Die kleine Lady wollte sich nicht geschlagen geben und ist ihre großen Kürbis selbst zu Leibe gerückt. Besonderes Highlight: ihr Kürbisgesicht hatte am Ende sogar einen Wackelzahn, der während Halloween ausgefallen ist. Gibt es eine Kürbis-Zahnfee?

Halloween Fledermaus Muffins und Deko

Herbstwoche in der KiTa

In der Kita der kleinen Lady war diese Woche Herbstwoche. Jeden Tag kam sie mit neuen tollen Basteleien nach Hause. Mal mit einem Blätterigel, oder einer Wetteruhr und Wurfkastanien, die bestimmt ein tolles Katzenspielzeug abgeben. Auch Halloween wurde natürlich mit den Kindern gefeiert. Sie durften sich verkleiden und wir Eltern waren wieder mit Spenden für das gruselige Buffet gefragt. Nach meiner Rohkosteule und dem Obstmonster in den letzten Jahren, habe ich mich dieses Jahr für Fledermaus-Muffins entschieden. Die Schokocreme war sooo lecker…

Halloween gruselige Nachbarn

Unsere Nachbarschaft zum Gruseln schön

Es ist wirklich jedes Jahr aufs Neue ein Genuss für mein Dekoherz an Halloween mit den Kindern durch die Straßen unseres Örtchens zu ziehen. Mit wie viel Liebe zum Detail hier dekoriert wird, könnt ihr anhand der Bilder ein wenig nach empfinden. Da werden nicht nur Türen geöffnet, da werden ganze Gärten in Friedhöfe verwandelt, es ertönt schaurige Musik und überall blitzt und blinkt es. Dieses Jahr waren wir sogar vorab auf einer Halloween-Party eingeladen. Gut gestärkt mit Würstchen-Mumien und rotem Wackelpudding aus Spritzen ging es auf Süßes oder Saures Tour mit unseren kleinen Monstern und Hexen.

Halloween Maru als Hexe

Wie gut, dass wir bei unserem letzten Besuch in Berlin auf dem Erdbeerhof auch ein wenig gruselige Verkleidung gegönnt haben. Und der Prinz hat aus San Francisco Halloween-Süßigkeiten mitgebracht, deren Verpackung im Dunkeln leuchtet!!! Was es alles gibt…

Lieblingsspiele und -bücher

Lieblingsspiele und -bücher

Die kleine Maid spielt nach wie vor am liebsten mit den kleinen Hunden der Paw Patrol. Hin und wieder kann ich sie aber auch mal zu einem Brettspiel oder einem Buch überreden. Unsere aktuellen Favoriten sind das Hoppe Reiter (Affiliate Link) Spiel von Haba und das Buch Laterne, Laterne, Lieselotte! (Affiliate Link) Passt ja prima zur Jahreszeit. Nach Halloween ist St. Martin auch nicht mehr weit. Die kleine Lady übt jetzt täglich Laternenlieder, denn in ihrer KiTa gibt es einen Wettbewerb um die Rollen von St. Martin, seinem Pferd und dem Bettler. Nicht einfach sich da bei um die 150 Kindern durchzusetzen, aber ich unterstütze sie so gut ich kann. Tschakka!

Katzenspielzeug und Lieblingsessen Lachs

Baby-Katzen-Vorfreude und Thermomix-Leckerbissen

Die Vorfreude auf unsere neuen Katzen-Familienmitglieder war diese Woche Thema Nummer 1. Ich habe mich in jeder freien (und eigentlich nicht freien) Sekunde mit meinen Katzen-Experten in Familie und Freundeskreis ausgetauscht. Allen voran meine Schwägerin, die mir zu jeder Tag- und Nachtzeit Rede und Antwort stand bei der Erstellung einer Liste mit unserer Erstausstattung. Der Prinz wollte nämlich erst alle Fakten (Kosten, Urlaubsbetreuung, Arbeitsaufwand, usw.) auf dem Tisch haben bevor er sich final entscheidet. Morgen erfahren wir mit etwas Glück wann unsere beiden Fellnasen bei uns einziehen können.

Bei dem Anblick von einem guten Kilo frischem Lachs, den wir diese Woche in den Thermomix gepackt haben, hätte bei den Kätzchen bestimmt auch der Magen einen Freudensprung gemacht. *kicher* Neben diesem wunderbaren Fisch gab es diese Woche aber noch ein weitere kulinarisches Highlight aus meinem Lieblings-Küchengerät: Schupnudeln mit Äpfeln, Karamellsoße und Walnuß-Zucker. Njaaaam…

Thermomix-Rezept Schupfnudeln mit Karamellsoße

Neuer Kalender, neue Woche

Kurz vor dem Wochenende erreichte mich dann noch ein Paket, auf das ich mich schon riesig gefreut habe. Darin befand sich unter anderem mein Kalender fürs neue Jahr. Ich habe ja lange mit mir gerungen, ob ich mir wirklich wieder einen Jahreskalender aus Papier zulege. Hach, aber ich fand ihn sooo hübsch und dazu gibt es ganz viele tolle Listen darin. Wird fast schon wie ein Tagebuch am Ende sein. Manchmal muss Frau sich auch etwas gönnen und ein wenig über die Strenge schlagen. Manche Frau auch ein wenig öfter. *hüstel*

Paket für Maru

In der nächsten Woche steht für mich ein Arzttermin an, wir lassen uns neue Staubsauger zeigen und schauen uns mal wieder ein Häuschen an. Irgendwann MUSS doch auch mal unser Traumnest dabei sein, nicht wahr? Und: so langsam aber sicher geht es auch an die Weihnachtsplanung. Viel zu tun, viel zu tun. Packen wir’s an!

 

Besuch in Berlin bei kleinen und großen Freunden


Dieses Jahr waren wir schon in Paris, in Prag und drei wunderbare Wochen in Österreich am Millstätter See und nun waren wir erneut in Tschechien und sind von dort aus weiter gefahren nach Berlin. In Sachen Fernweh und Tapetenwechsel kann ich mich also nicht beschweren. Ich reise gerne und seit wir Kinder haben, sehe ich alles noch einmal mit anderen Augen. Jeder Tagesausflug wird zum Abenteuer und ich kann ohne schiefe Blicke zu ernten in die ganzen Kinder-Attraktionen gehen. *kicher*

Berlin Karls Erdbeerhof Rechenzentrum

Freizeitprogramm in Berlin: Erdbeerhof und Asia-Futtertempel

Auch in Berlin war unser Programm eine bunte Mischung für Groß und Klein. Wenn es zu Karls Erdbeerhof geht, ist für jeden was dabei. Die Kinder freuen sich auf das Tobeland, die Hüpfkissen, die Sackrutsche und das Traktor fahren. Ich liebe es durch die Regale des Hofladens zu schlendern und hier und da etwas an den Probierständen zu naschen. Dieses Mal haben der Prinz und ich in der Halloween-Ecke zugeschlagen und uns mit neuen Grusel-Accessoires ausgerüstet.

Berlin Karls Erdbeerhof

Inzwischen gehört ein Besuch bei Karls Erlebnis-Dorf genauso zum festen Programm unserer Berlin-Aufenthalte, wie die super gute Pizza von Saris Held. Dieses Mal haben uns die Berliner Freunde jedoch zu einem weiteren kulinarischen Highlight entführt, das großes Potential hat es künftig auf unsere Berlin To Do Liste zu schaffen. Wir waren im All Seasons, einem asiatischen All-you-can-eat Restaurant. Neben den üblichen asiatischen Köstlichkeiten eines Chinarestaurants gab es unter anderem auch eine Station mit Sushi und eine für Nachtisch mit Schokobrunnen. Jajaja… ein halbes Kilo mehr dank der böhmischen Küche und nun noch ein halbes nach Berlin. *lach*

Berlin All Seasons Sushi
Für die Kinder war auch gesorgt. Es gab einen kleinen Indoorspielplatz und ein Kino, in dem Disneyfilme liefen. Erst eine Runde toben, dann ein paar Leckereien vom Buffet naschen und im Kino ausruhen, während die Eltern sich in aller Ruhe kugelrund futtern. Lecker war’s!!!

Kleine und große Freunde

Es ist jedes Mal aufs Neue spannend zu sehen wie sich die Freundschaft unserer Kinder von Besuch zu Besuch entwickelt. Schließlich sehen sie sich auch nur etwa zwei Mal im Jahr. Bei den Großen hat man das Gefühl, dass sie inzwischen direkt an vergangene Besuche anknüpfen. Sie verschwinden in das Zimmer des Minihelden und man hört es nur noch kichern. Die beiden Kleinen sind nur ein halbes Jahr auseinander, doch bisher haben sie eher nebeneinander her gespielt. Dieses Mal gab es zunächst etwas Kampf ums Spielzeug. Immerhin waren wir im Zimmer des Heldenkindes untergebracht und er musste von Null auf gleich sein Revier und alles Spielzeug darin teilen. Doch das gemeinsame Interesse für die Paw Patrol Hunde hat schließlich das Eis zwischen ihm und der kleinen Maid zum Schmelzen gebracht. Es war zu süß den beiden beim spielen, toben und knuddeln zuzusehen. Als wir schließlich die Heimreise antreten mussten, gab es schon das eine oder andere Abschiedstränchen.

Berlin Heldengarten

Wir Großen haben Abends den Han Solo Film und Deadpool geguckt. Der Held und der Prinz haben zusammen ein paar Nintendo Labo-Sets für die Switch aufgebaut und ausgiebig getestet. Sari und ich waren in der Zwischenzeit begeistert in ihren Stoffkisten am wühlen. Außerdem konnten wir erneut den Minihelden auf einem Fußball-Turnier anfeuern (nur gaaanz leise, damit die Spieler nicht abgelenkt werden) und haben sonnige Stunden im Garten der Heldenfamilie und auf dem nahe gelegenen Spielplatz verbracht.

Und wohin geht es nächstes Mal?

Wenn es nach mir ginge, dann auf ein verlängertes Wochenende nach London nächstes Frühjahr. Ich habe mich einfach in London verliebt und würde so gerne auch mal die Harry Potter Studios besuchen. Mal sehen, mal sehen.

Königliche Audienz – Diagnose Rheuma und Thermomix Testwoche


Schon wieder ist eine Woche rum und dieses Mal geht es in meinem Rückblick um einen Arztbesuch mit Verdacht auf Rheuma, Lobeshymnen auf unseren neuen Thermomix und ein paar Auszüge aus unserem Familienalltag.

Diagnose Rheuma?

Nicht so schön war die letzte Woche in Hinblick auf schlimmer werdende Schmerzen in meinen Hand-, Finger- und Fußgelenken. Sie sind nicht immer da, aber inzwischen doch sehr störend und einschränkend. Wenn man nachts mal eben die Kinder wieder zudecken möchte, die sich frei gestrampelt haben und die Hände verweigern das Zugreifen, nicht schön…

Wartezimmer Verdacht Rheuma

Mir fällt auch in letzter Zeit ziemlich oft was runter. Ich bin ein Schussel vom Dienst. Das ist nichts Neues, aber so häufig ist mir das bisher doch nicht passiert. Meine Oma hatte Rheuma und so kam mir früh der Gedanke, dass ich vielleicht ihr Erbe in dieser Hinsicht antrete. Man schiebt dann gerne so unschöne Arztbesuche so lange vor sich her, bis es nicht mehr geht. Diese Woche war es also soweit. Ich habe jetzt Termine zur Blutabnahme und zum Röntgen und dann wissen wir hoffentlich mehr.

Unsere erste Thermomix Testwoche

Zurück zu schöneren Themen. Seit gut einer Woche sind wir nun stolze Besitzer des neuen Thermomix TM5. Die größte Neuerung im Vergleich zu unserem bisherigen TM21 ist der Varoma. Bisher habe ich sehr gerne unseren Dampfgarer für die Mikrowelle benutzt, aber ein ganzes Hauptgericht in nur einem Gerät zu zaubern ist natürlich der Hammer! Ich klinge schon wie eine Vorwerk-Vertreterin, oder? Aber aus purer Überzeugung. *lach*

Thermomix Kürbissupper Königsberger Klopse

Mir macht besonders die Guided Cooking Funktion Spaß. Es ist als würde man mit jedem Schritt einen Hacken auf einer ToDo-Liste machen. Ein anhaltendes Belohnungsgefühl und bisher waren alle Gerichte wirklich lecker.

Thermomix gefüllte Paprika

Wir haben uns bisher an einer Kürbissuppe, Scones, Lemon Curd, Königsberger Klopse und gefüllten Paprikaschoten mit Tomatensoße versucht. Heute soll es Zwiebelkuchen geben. Yummy! Ich bin gespannt!

Kinderbesuch, Kindergeburtstag, Kinderzeit

Ansonsten hatten wir wieder an einigen Tagen Kinderbesuch für die kleine Lady und auch für die kleine Maid. Dann hat die beste Freundin der kleinen Lady ihren Seehund-Geburtstag gefeiert und wir waren als ihre Zweitfamilie auch zur Feier mit den Erwachsenen eingeladen. *gerührt*

Seehund Kindergeburtstag

Ansonsten waren wir wieder viel draußen unterwegs. Das Wetter zeigt sich weiterhin von seiner sonnigen Seite. Noch mehr Spätsommer als Herbst. Wir waren auf dem Spielplatz und haben Unmengen von Kastanien gesammelt. Die kleine Lady hat mit ihrem Papa auch schon eine Kette daraus gefädelt. Mal sehen ob wir dieses Jahr auch mal zum Basteln von Kastanienmännchen kommen. Ich habe auch noch einen Satz wunderschöner Herbstblätter aus Filz bereitliegen, die mit Kastanien und anderen Herbstschätzen aus der Natur zu einem wunderschönen Fensterschmuck oder Girlanden verarbeitet werden könnten.
Bastelt ihr auch so gerne im Herbst? Vielleicht habt ihr Lust unsere bunten Apfel-Fensterbilder nachzubasteln? Oder habt ihr schon mal Äpfel als Stempel genutzt? Auch Herbstblätter haben wir schon zum Stempeln benutzt um Windlichter und Laternen zu basteln. Habt ihr weitere tolle Herbst-Bastelideen für uns?

Und nun mit ganz viel positiver Stimmung in die neue Woche. Bei uns soll es noch mal richtig heiß werden bis zur Wochenmitte. Für mich steht ein Shoppingdate mit der Mamifreundin auf dem Plan, ein weiterer Termin beim Arzt und ein Grillabend mit Freunden. Und dann heißt es schon bald wieder Koffer packen. *hihihi*

Königliche Audienz – Superhero Party, Thermomix, Kürbisparadies und Hochzeitstag


Diese Woche haben wir den 35. Geburtstag des Prinzen mit einer Marvel Superhelden Party gefeiert. Unser neuer Thermomix wurde geliefert und eingeweiht. Und wir waren ganz viel draußen unterwegs, beim Turnen, beim Reiten und im Kürbisparadies. Meine neue, kleine Fitbit (Affiliate Link) spornt ganz schön an. Außerdem sind wir heute seit sieben Jahren verheiratet.

Marvelous Superhelden Geburtstagsparty

Marvel Superhelden Geburtstag Masken und Sticker

Am Dienstagabend feierten wir bei schönstem Sommerwetter bis in die Abendstunden hinein den Geburtstag des Prinzen. Sein gewünschtes Partymotto Marvel Superhelden griffen wir unter anderem mit Helden-Masken (Affiliate Link) auf. Sehr gut kamen auch die kunterbunten Sticker (Affiliate Link) an, mit denen die Gäste ihre Becher markieren konnten. Da war wirklich für jeden was dabei.

Marvel Superhelden Geburtstag Batgirl und Nachtisch

Natürlich hat es sich eure Königsfamilie nicht nehmen lassen sich dem Anlass gemäß zu (ver-)kleiden. Ich wollte erst ein Shirt mit Superman-Logo, doch dann war ich schockverliebt in dieses mit Batman. So düster und verwegen…
Zum Nachtisch gab es übrigens unsere geliebten Cinnamon-Brownies und selbstgemachte Eisbömbchen.

Marvel Superhelden Geburtstag Schaschlik und Dosenwerfen

Am Grill wechselten sich drei Grillmeister bei der Betreuung der riesigen Schaschlik-Spieße ab, so dass der Prinz auch mit seinen Gästen plaudern konnte. Außerdem hatten wir ein kleines Dosen-Wurfspiel (Affiliate Link) aufgebaut, das besonders von den Kindern gerne genutzt wurde.

Der Thermomix ist da!

Direkt nach seiner Geburtstagsparty hieß es für den Prinzen einmal mehr „Ich packe meinen Koffer und nehme mit…“ und es ging für ihn nach Prag auf Dienstreise. So traute ich mich kaum den am Tag danach gelieferten Thermomix ohne ihn schon auszupacken.

Thermomix

Einen ganzen Tag schwänzelte ich um das Paket herum. Doch dann hielt ich es nicht mehr aus und baute ihn schon mal auf. Und ja, ich habe ihn auch schon mal eingeschaltet und die Sicherheitshinweise verinnerlicht. Doch mit dem Rest habe ich tatsächlich brav auf die Rückkehr des Prinzen gewartet. Immerhin war er derjenige, der unseren neuen Küchenhelfer unbedingt haben wollte.

Thermomix eingeweiht mit Scones und Lemon Curd

Am Samstag wurde der TM5 dann endlich eingeweiht und zwar mit einer Kürbissuppe. Inzwischen haben wir auch schon Scones und Lemon Curd darin zubereitet. Lecker, lecker! Ich glaube ich werde noch zu einem richtigen Thermomix-Fan. Für die nächsten Wochen steht jeweils einiges an neuen Rezepten auszuprobieren auf dem Plan.

Thermomix Scones

Besuch im Kürbisparadies

Um die Kürbissuppe im Thermomix kochen zu können, fuhr ich mit den Mädchen ins Kürbisparadies des Steinbrücker Hofs. Es war wirklich ein Erlebnis! So viele Kürbisse in allen Formen und Farben habe ich noch nie gesehen. Da bekommt man richtig Herbstgefühle. Neben zwei Hokkaidôs für unsere Kürbissuppe, durften auch noch drei kleinere Zierkürbisse für die Terrasse mit, die die Kinder ausgesucht haben.

Kürbisparadies Steinbrücker Hof Kürbisparadies Steinbrücker Hof Kürbisparadies Steinbrücker Hof

Hochzeitstag – das „verflixte“ siebte Jahr liegt hinter uns

Gleich vorweg: es war ein wunderbares, siebtes Ehejahr! Da hatten wir schon weit stürmischere Ehejahre. *lach*

Siebter Hochzeitstag RoTina Hochzeit

Ich habe das Gefühl wir haben uns inzwischen ganz gut eingegroovt. Wir sind ja schon seit 17 (!) Jahren ein Paar und haben diverse Entwicklungen hinter uns. Wir kamen als Schüler zusammen, sind als Studenten zusammen gezogen. Wir sind in die Arbeitswelt gestartet, haben geheiratet und sind Eltern geworden. Trotz aller Veränderungen, aller Aufs und Abs sind wir letztlich zusammen geblieben und zusammen gewachsen. Und ich kann noch immer sagen: Mit diesem Mann möchte ich alt werden! ^.^

Mit diesen Worten und einem rührseeligen Gefühl im Bauch verabschiede ich mich für heute von euch. Auf in die neue Woche! Der Sommer soll nochmal ein Comeback feiern.