Unser Zwergen-Zelt mit DIY-Wimpelkette *Werbung*

*Werbung* Für diesen Artikel haben wir von Vorwerk Twercs das Kreativkit Indianerzelt Versteckdich gestellt bekommen.

Twercs Kreativkit Versteckdich Zelt

Mama baut ein Zelt

Habt ihr es als Kinder auch so sehr geliebt euch zu verstecken? Wir haben mit Decken Höhlen unter Tischen gebaut oder große Tücher zwischen Stühle gespannt. Im Urlaub wurde dann ein richtiges Kinderzelt aufgebaut, den meine Eltern sind mit uns jedes Jahr zum Campen gefahren. Diese schönen Kindheitserinnerungen bereiten mir bis heute ein warmes Gefühl im Bauch. Deshalb stand schon auf dem Wunschzettel zum ersten Geburtstag der kleinen Lady ein Zelt. Doch natürlich braucht auch die kleine Maid einen Platz zum Verstecken und Einmummeln. Genau zur rechten Zeit kam daher das Angebot ein Kreativkit für das Versteckdich Zelt von Vorwerk Twercs zu testen. Klar, baue ich mal eben selbst ein Zelt für unser Nesthäkchen. Und da ich ein Deko-Fan bin, muss natürlich noch eine niedliche Wimpelkette dran, für die ihr hier die Anleitung findet.

Twercs Kreativkit Versteckdich Zelt

Selbstgemacht mit Kreativkits von Vorwerk Twercs

Hardcore-DIY-Verfechter brauchen sicher keine Kreativkits. Aber ganz ehrlich? Es ist herrlich alle Materialien für ein Projekt zusammen geliefert zu bekommen und direkt loslegen zu können. Noch dazu sind die Projekte natürlich abgestimmt auf die vier im Twercs-Koffer enthaltenen Akku-Werkzeuge. Mehr zu den vier „Zwergen“ (altdeutsch Twercs) könnt ihr auch in meinem DIY der Baumscheiben-Etagere nachlesen.

Twercs Kreativkit Versteckdich Zelt

Das Zelt ist noch nicht ganz fertig, aber die kleine Maid liegt schon mal Probe…

Ein bisschen Spielraum für Individualität bleibt trotzdem. Wenn einem der mitgelieferte Stoff nicht gefällt, kann man zum Beispiel auch einen anderen wählen. In das Wald-Zimmer der kleinen Maid hat der grüne Stoff mit den niedlichen Pünktchen perfekt rein gepasst. Dafür habe ich es mir nicht nehmen lassen diesen nicht nur umzuschlagen und fest zu tackern, wie in der ausführlichen und bebilderten Anleitung beschrieben, sondern ordentlich zu bügeln und umzunähen. Das verlangte mein perfektionistisches Näh-Ich einfach!

Twercs Kreativkit Versteckdich ZeltUnd wo ich schon mal an der Nähmaschine saß, habe ich mich entschieden das neue Domizil noch mit einer selbst genähten Wimpelkette zu verzieren.

DIY-Anleitung für eine selbst genähte Wimpelkette

Lange Zeit habe ich mich drum rum gedrückt selbst eine Wimpelkette zu nähen. Dabei sind sie so schön und wirklich super flott genäht. Man nehme:

  • Schablone aus Papier (Papier, Bleistift, Lineal, Schere)
  • Baumwollstoff(e)
  • Schrägband
  • evtl. Stoffmarker
  • Stoffschere
  • Nadeln oder Klammern

Zunächst zeichnet ihr euch eine Schablone für eure Wimpel. Ich habe mich für ein Dreieck entschieden, genauso könnt ihr aber auch unten abgerundete Wimpel zeichnen oder welche mit Zacken. Groß oder klein – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Dann legt ihr den Baumwollstoff doppelt und zeichnet mithilfe der Schablone den Wimpel auf. Ich lege mir die Schablone immer auf und schneide direkt aus und halte die Schablone dabei fest. Wichtig ist letztlich nur, dass ihr pro Wimpel, der am Ende an eure Kette soll immer zwei Stücke Stoff braucht.

DIY Wimpelkette nähen

Die beiden Stoffstücke werden nun jeweils schöne auf schöne Seite (rechts auf rechts) zusammen gelegt und mit Nadeln oder Klammern fixiert. Dann näht ihr sie unten zusammen. Wichtig: die obere Kante, an der die Wimpel an die Kette kommen, bleibt offen.

DIY Wimpelkette nähen

Habt ihr alle Wimpel fertig genäht, dreht ihr sie um, so dass die schöne Seite nun außen ist. Mit einer stumpfen Schere lässt sich die Spitze schön ausformen. Das Schrägband wir nun aufgeklappt und die Wimpel ordentlich hinein geschoben und mit Nadeln oder Klammern fixiert. Achtet auf gleichmäßige Abstände zwischen den Wimpeln. Ich habe meine Kette zwei Mal ans Zelt gehalten und die Abständen nochmal etwas verändert, bis mir die Aufteilung gut gefallen hat. Denkt auch dran, dass an beiden Enden noch etwas mehr Schrägband übrig bleiben sollte, damit ihr die Kette aufhängen könnt. Vielleicht wollt ihr sie ja wo anbinden, wie wir es beim Kletterbett der kleinen Lady gemacht haben. Seid ihr zufrieden, näht ihr einmal das ganze Schrägband entlang und die Wimpel so daran fest. Fertig!

Und so sieht unser neues Wald-Zelt mit Wimpelkette fertig aus:

Twercs Kreativkit Versteckdich Zelt DIY Wimpelkette

Die kleine Maid liebt es und verschwindet nun immer darin, wenn sie Zähne putzen soll, ich sie anziehen möchte, oder auch mal einfach nur zum Kuscheln und Träumen.

Die Königsfamilie im winterlichen Disneyland Paris

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir zwar weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Disneyland als Winterwonderland?

Als wir unsere Reise nach Paris und ins Disneyland für März planten, hatten wir frühlingshaftes Wetter, bunte Blumen und Sonnenschein vor unserem inneren Auge. Die Realität sah dann etwas anders aus. Wir erlebten Disneyland im Schnee. Immer mehr Freizeitparks haben inzwischen auch im Winter geöffnet. Die Werbung bastelt Bilder von tanzenden Schneeflocken, Ständen mit heißer Schokolade und glitzernder Winterdeko. Doch wie sieht die Realität aus?

Disneyland 01 Haupteingang Disney Hotel

Die richtige Kleidung

Wie heißt es so schön: Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung. Da man in Freizeitparks die meiste Zeit draußen unterwegs ist und an den Fahrgeschäften unter Umständen länger anstehen muss, ist warme Kleidung ein Muss. Zumindest in diesem Punkt haben wir alles richtig gemacht, unsere Winterklamotten noch mal rausgeholt und im Zwiebellook mit vielen Schichten ausgestattet haben wir es ohne Frostbeulen ziemlich lange im Freien ausgehalten. Unterhemd, kuschliger Pulli, eventuell eine lange Unterhose oder Strumpfhose und darüber eine Winterjacke, dicke Socken, Handschuhe, Schal und Mütze, sowie gefütterte Schuhe sind hier die richtige Wahl.

Disneyland 02 Dornröschenschloss

Winterhighlights oder Nebensaison?

Tatsächlich war es unerwartet voll im Disneyland trotz des nicht so optimalen Wetters und unseres Besuchstermins außerhalb der Ferienzeiten. Ich hätte erwartet, dass der Park auf die Witterung vielleicht mit einem größeren Angebot an Indoor-Shows reagiert. Dem war jedoch nicht so. Vielmehr hatte man das Gefühl als wären die Parkbetreiber noch mehr vom Wetter überrascht als die Besucher. Einige Attraktionen waren aufgrund der Witterung geschlossen, wie zum Beispiel Captain Hooks Piratenschiff, auf das sich die kleine Lady als Peter Pan Fan schon sehr gefreut hatte.

Disneyland 03 Piratenschiff Small World

Das Personal an den Fahrgeschäften fröstelte mit den Besuchern um die Wette und Disneyfiguren fand an nur an den Foto-Stopps vor, an denen man wiederum lange Wartezeiten in Kauf nehmen musste um den geliebten Charakteren mal etwas näher zu kommen. Im Adventure Land waren ALLE Fahrgeschäfte wegen Renovierung geschlossen. Auch von den kleinen Ständen mit Popcorn und anderen Snacks haben wir nur einen einzigen offenen im ganzen Park entdeckt.Disneyland 04 Sternpizza Susi und Strolch

Genauso schwierig gestaltete sich die Suche nach Frühstück am zweiten Tag. Da wir in einem Disney-Hotel übernachtet haben, durften wir früher in den Park. Aber es gab nur ein Lokal, das offen hatte und das große Restaurant, bei dem man reservieren muss und mit den Disneyfiguren frühstücken kann. Wir waren zur „Zeit der Macht“ im Park und haben nicht einen einzigen Sturmtruppler gesehen. Für ein Treffen mit Darth Vader hätte man sich wieder lange anstellen müssen, genau wie für die Disney-Prinzessinnen. Von außen war nix zu sehen…

Wir hatten dank einem Online-Deal Erwachsenentickets zum Kinderpreis ergattert. Ganz ehrlich? Hätten wir den vollen Preis an den Tageskassen gezahlt, hätte ich mich noch mehr geärgert.

Disneyland ein wenig „entzaubert“

Trotzdem, wir haben im Großen und Ganzen unsere Zeit im Disneyland genossen. Es kam mir etwas kleiner vor, als ich gedacht hätte. Schließlich erinnerten wir uns noch ans Disneyland in Tôkyô und waren auch schon des öfteren im Europa Park und im Phantasialand. Als großer Disneyfan habe ich wohl einfach noch eine Schippe Magie oben drauf erwartet. Aber es war schön!

Disneyland 05 Eve und Wall-E

Den Kindern hat es gefallen und das ist wohl die Hauptsache. Sie haben beide das lange Anstehen an den Fahrgeschäften prima mitgemacht und die Fahrten genossen. Tatsächlich konnte sogar die kleine Maid schon so gut wie alles mitfahren. Unser aller Highlight war aber das Fotoshooting mit Winnie Pooh und I-ah, für das wir allerdings über eine Stunde angestanden haben.

Disneyland 06 I-Ah Fotoshooting Winnie Pooh

Die kleine Lady war auch total hin und weg von der Parade am Ende des zweiten Tages. Die ist wirklich traumhaft schön!

Disneyland 07 Dornröschchen

Geburtstag im Disneyland

Ich durfte meinen Ehrentag dieses Jahr im Disneyland verbringen. Wir hatten extra zwei Tage für unseren Besuch eingeplant. Links vom Haupteingang bekommt man in der „Disneyland City Hall“ einen Geburtstags-Button. Es heißt, dass einem dann Disneyfiguren gratulieren oder anders überraschen. Ist ja nett für die Kinder, dachte ich, wenn es irgendwo eine Sonderbehandlung gibt. Aber nicht mal am Foto- Stopp passierte irgendwas. Entweder bemerkte niemand den Button, oder die Motivation fehlte und er wurde ignoriert. Schade…

Disneyland 08

Aber ein Highlight für mich gab es dann doch noch. Die Münchnerin hat mir zum Geburtstag einen Shoppinggutschein fürs Disneyland über den Prinzen zukommen lassen. Maru bleibt ewig Kind: ich habe mich für dieses niedliche, plüschige Ferkel entschieden, obwohl sich nun natürlich ständig unsere Mädchen darum kloppen. *lach*

Lohnt die Übernachtung im Disneyhotel?

Seufz… Liest sich das inzwischen wie ein Meckerartikel? Vielleicht lag es am Wetter. Vielleicht auch daran, das ich noch ziemlich angeschlagen war, nachdem ich in Paris noch hohes Fieber hatte und infolge dessen einiges anders lief als geplant. Wir haben jedenfalls im Sequoia Lodge, dem Bambi-Hotel, übernachtet.

Disneyland 09 Sequoia Lodge

Das Hotel sah im Schnee wirklich zauberhaft aus. Vorab einzuchecken hat sich für uns nicht gelohnt. Wenn man mit Bus anreist, hat man sicher keine andere Wahl, weil man sein Gepäck nur so abgeben kann, aber wir standen so zwei Mal lange an. Einmal morgens zum Check-in und dann abends als wir aus dem Park zurück kamen nochmal um unsere Zimmer-Zugangskarte zu bekommen. Wäre es nicht möglich gewesen einen extra Schalter zu öffnen, an dem die Karten direkt ausgegeben werden, wenn man schon eingecheckt hat?

Disneyland 10 Sequioa Lodge

In den Zimmern findet man das eine oder andere süße Bambi-Detail. Aber für meinen Geschmack hätte es gerne noch etwas mehr Deko zum Thema sein können. Und angeblich wurde das Hotel ja kürzlich erst renoviert. Davon war zumindest in unserem Zimmer nicht viel zu sehen. Ein langer Riss in der Wand und eine Lampe ging nicht. Außerdem kamen wir zweiten Tag aus dem Park und unsere Betten waren nicht gemacht. Das meiner Schwiegermutter im Nachbarzimmer aber schon.

Disneyland 11 Sequoia Lodge Bambi Details

Und dann wäre da noch das Essen. Es gibt zwei Buffet-Restaurants. Das Essen ist sehr lecker, aber ab 3 Jahren zahlt man für Kinder 25 Euro, für Erwachsene 35 Euro. Uffz! Wir haben in den sauren Apfel gebissen da ich noch immer angeschlagen war und es nicht wirklich Alternativen gab. Die kleine Lady hatte also zwei Abende lang die teuersten „nackigen“ Nudeln ohne Soße, die man sich vorstellen kann. Wir Großen haben versucht das zu kompensieren indem wir doppelt und dreifach so viel gefuttert haben. Ohje, ohje…
Disneyfiguren haben wir hier übrigens keine gesehen. Es gab wohl eine feste Zeit, zu der Figuren an eine kleine aufgebaute Bühne kamen. Aber da waren wir immer Park unterwegs. Das Schwimmbad haben übrigens nur die kleine Lady und ihre Oma erkundet und es hat ihnen wohl sehr gut gefallen.

Disneyland 12 Sequoia Lodge Essen Buffet

So fielen wir Abends alle todmüde und mit kugelrunden Bäuchen in unsere Betten. Geschlafen haben wir übrigens sowohl im Hotel in Paris, als auch im Sequoia Lodge sehr gut.

Disneyland 13 Klopfer Miss Bunny

Fazit: Es war nett. Aber ich meinte immer wieder zum Prinzen „Es scheint ein wenig als ruht man sich auf dem Namen Disney aus. Der Lack ist ab.“ und ich frage mich ob es an der Jahreszeit lag. Sollten wir dem Disneyland noch eine Chance geben, wenn wir wieder nach Paris kommen, dann wahrscheinlich nur für einen Tag und wir sparen uns die teure Übernachtung im Disneyhotel so schön und praktisch es mit den Kindern auch war.

Schatzsuche und Spiele zur Meerjungfrauenparty

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir zwar weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Schatzsuche Meerjungfrauenparty Flaschenpost SchatztruheSchatzsuche zum Meerjungfrauen-Geburtstag

Eine Schatzsuche mit Hinweisen und Spielen hat sich die kleine Lady zu ihrer Meerjungfrauen-Geburtstagsparty gewünscht. Letztes Jahr haben wir zu ihrem Einhorn-Geburtstag ebenfalls eine Schatzsuche vorbereitet. Damals hatten wir ein paar Spiele zu viel vorbereitet. Außerdem standen die Spiele nicht so richtig im Zusammenhang zur Schatzsuche, sondern die Schatzsuche war einfach die letzte Aufgabe. Dieses Jahr habe ich mich für nur drei Aufgaben entschieden und dafür alles in eine Geschichte verpackt, die schließlich zum Schatz führte. Die Spiele konnten so lange gespielt werden wie es den Kindern Spaß machte und am Ende folgte noch ein Kreativangebot, da diese ruhigere Phase nach den wilden Spielen schon letztes Jahr sehr gut bei den kleinen Gästen ankam.

Hinweis: Dieser Artikel enthält Amazon Affiliate Links. Wenn ihr sie anklickt und etwas bestellt, bekommen wir eine Provision.

Eine geheimnisvolle Flaschenpost unter den Geschenken

Als die kleinen Gäste nach und nach ankamen wurden erstmal die Geschenke ausgepackt und bewundert. Außerdem erhielten die kleinen Meerjungfrauen jede ein von mir gebasteltes, glitzerndes Meerjungfrauen-Krönchen. Als alle Kinder da waren, wurde ein weiteres Geschenk angespült: eine geheimnisvolle Flaschenpost!
Dafür habe ich kleine Glasröhrchen, die mit einem Korken verschlossen werden mit ein paar türkis glitzernden Perlen befüllt. Für die Schatzsuche braucht ihr:

  • je eine Flasche pro Hinweis und Spielstation (in unserem Fall 4 Stück)
  • eventuell etwas Deko für die Flasche passend zum Motto (Perlen, Muscheln,…)
  • Zettel mit Hinweisen (ausgedruckt oder von Hand geschrieben und gemalt)
  • eine Schatztruhe – wir haben ein passend zum Motto dekoriertes Köfferchen verwendet
  • Mitgebseltütchen (Amazon Affiliate Link) als Schatz – unsere waren mit einem Meerjungfrau Zauberhandtuch (Amazon Affiliate Link), Badekugeln und ein paar Naschereien befüllt

In der Flaschenpost befand sich außerdem ein Zettel mit einem Briefchen und ein Foto-Hinweis:

Hallo, mein Name ist Nessaia (Tabaluga lässt grüßen *grins*) und ich bin eine Meeresschildkröte. Wenn ihr das hier lest, bin ich wahrscheinlich irgendwo im tiefen, tiefen Meer und warte auf eure Hilfe. Die Meeresströmung hat mich aus meinem Riff gerissen und davon getragen. Ich habe keine Ahnung wie ich wieder nach Hause kommen soll, aber ich werde auf meinem Weg Hinweise hinterlassen, dass ich da war. Wenn ihr mir helfen möchtet, dann folgt meiner Spur, findet mich und bringt mich bitte, bitte wieder zurück nach Hause! Eure Nessi

Auf dem beiliegenden Foto war das Seepferdchen von unserem Meerestiere-Mobile (Amazon Affiliate Link) abgebildet, das über der Wickelkommode im Bad hängt. Und dort warteten der nächste Hinweis und die erste Aufgabe auf die kleinen Meerjungfrauen.

Schatzsuche Station 1: Muscheln angeln

In dem kleinen Brief von Nessaia wurde die erste Aufgabe erklärt:

Vielen Dank, dass ihr beschlossen habt euch auf die Suche nach mir zu machen. Anscheinend seid ihr meinem ersten Hinweis gefolgt und in der blauen Lagune der Perlmuscheln angekommen. Habt ihr schon mal nach Muscheln getaucht? Sie sind wunderschön und jede sieht ein wenig anders aus. In manchen findet man sogar eine Perle. Schnappt euch jeder eine Muschel als Andenken und dann geht es weiter mit dem nächsten Hinweis. Eure Nessi

Schatzsuche Meerjungfrauenparty Muscheln angeln

Für dieses Spiel braucht ihr:

  • Muscheln (vom letzten Strandurlaub oder aus dem Dekoladen)
  • Badezusatz in verschiedenen Farben
  • Schöpfkellen aus der Küche
  • kleine Zettel und einen Stift

Wir haben unsere Badewanne nicht zu hoch mit Wasser befüllt und die Muscheln darin verteilt. Für etwas mehr Meerjungfrauen-Magie habe ich Badetabletten in rot und blau halbiert und abwechselnd ins Wasser gleiten lassen. Sah echt toll aus! Wichtig: es darf nur mit den Schöpfkellen nach den Muscheln geangelt werden. Mit den Händen kann ja jeder. Wer keine Badewanne hat, kann auch eine große Waschschüssel verwenden, oder im Sommer draußen ein Planschbecken befüllen. Jedes Kind sollte mindestens eine Muschel haben, die dann auf einen kleinen Zettel zum Trocknen gelegt wird, worauf der Name des Kindes steht. Vermeidet später Streit wer welche gefunden hat und wir wollten mit den Muscheln noch etwas basteln.

Schatzsuche Meerjungfrauenparty Muscheln angeln

Das Muscheln angeln kam so gut an, das die Kinder nicht eher Ruhe gaben bis auch die letzte Muscheln aus der Badewanne gefischt war.

Der nächste Hinweis zeigte das Bild von Captain Calamari (Amazon Affiliate Link), der im Zimmer der kleinen Maid am Kleiderschrank hängt.

Schatzsuche Station 2: Tintenfisch-Wanderung

Im Zimmer der kleinen Maid durften die Kinder nach dem nächsten Hinweis mit einem neuen Brief von Nessi suchen:

Hier am Waldstrand tummeln sich viele Tintenfische. Ihnen fallen immer wieder lustige Spiele ein mit ihren vielen, langen Armen. Sie haben mir erklärt, dass man ihre Arme Tentakel nennt und an ihrer Unterseite sind ganz viele Saugnäpfe. Wisst ihr wie viele Arme sie haben? Spielt doch eine Runde mit Ihnen, dann geben sie euch bestimmt den nächsten Hinweis, der euch zu mir führt. Eure Nessi

Für dieses Spiel braucht ihr:

  • ein kleines Plüschtier passend zum Motto – wir haben einen kleinen, roten Tintenfisch verwendet
  • eine Möglichkeit Musik abzuspielen
  • Stempel – wir hatten natürlich Meerjungfrauen-Stempel (Amazon Affiliate Links)

Alle Kinder setzen sich im Kreis, die Musik wird gestartet und das Plüschtier ganz schnell von Kind zu Kind weiter gereicht. Dann wird die Musik irgendwann gestoppt und das Kind, das gerade das Tierchen in der Hand hält, bekommt einen Stempel auf die Hand als „Strafe“. Strafe ist das falsche Wort, unsere Meerjungfrauen waren ganz wild auf die Stempel und durften sich natürlich die Farbe aussuchen. Das perfekte Lied für dieses Spiel auf einer Meerjungfrauen- oder Piratenparty ist „“ (Amazon Affiliate Link) aus „Fluch der Karibik“. Das heizt die Spannung so richtig an. *lach*

Der nächste Hinweise zeigte ein Bild von unserem Schleich-Hai (Amazon Affiliate Link) und führte uns erneut ins Badezimmer, aber nur um die dort die Sachen fürs nächste Spiel aufzusammeln, das wir aus Platzgründen ins Wohnzimmer verlagert haben.

Schatzsuche Station 3: Haifisch-Schnappen

Jetzt wird’s gefährlich:

Passt bloß auf! Hier gibt es Haie! Diese scharfzähnigen Fische sind mir irgendwie nicht ganz geheuer. Ich hoffe ihr habt noch gefährlichere Beißerchen, so dass ihr den Haien den nächsten Hinweis entlocken könnt. Sie haben mir mit breitem Haifischgrinsen versprochen ihn aufzubewahren bis jemand kommt um mich zu retten. Ob man ihnen wohl trauen kann? Eure Nessi

Schatzsuche Meerjungfrauenparty Haifisch schnappen

Für dieses Spiel braucht ihr:

  • ein langes, blaues Tuch
  • Gummi-Haie zum Naschen
  • Woll- oder Paketschnur
  • Schere zum zurechtschneiden der Schnur

Bei diesem Spiel sind die Kinder nacheinander an der Reihe. Natürlich darf das Geburtstagskind zuerst. Die Beine werden mit dem blauen Tuch von der Hüfte bis zu den Füßen umwickelt, wie ein Meerjungfrauen-Schwanz. Die Hände nehmen die Kinder auf den Rücken und nun spannen zwei Erwachsene eine Schnur, an die zuvor ein Gummi-Hai gehängt wurde. Hopsend versucht die kleine Meerjungfrau nun den Hai mit dem Mund zu schnappen. Die anderen Kinder dürfen anfeuern. So bleiben auch alle bei der Sache und es wird nicht langweilig. Wenn der Hai geschnappt wurde, darf die Meerjungfrau bestimmen wer als nächstes dran ist.

Schatzsuche Meerjungfrauenparty Haifisch schnappen

Das große Finale: Endlich wird der Schaaaaatz gesucht!

Nach diesem Spiel bekamen die Kinder den finalen Hinweis:

Ich bin schon so müde vom vielen Herumschwimmen. Ich glaube ich suche mir jetzt ein geschütztes, dunkles Plätzchen unter den Sternen des Nachthimmels und warte dort auf euch. Hört ihr das? Klingt wie singende Piraten? Da schwimme ich jetzt mal vorbei! Kommt schnell! Ich warte auf euch! Eure Nessi

Das beiliegende Bild zeigte das Buch „Matilda, die kleine Meerjungfrau“ (Amazon Affiliate Link) von Jana Frey (Autorin) und Stefanie Dahle (Illustratorin) und führte die Kinder ins Zimmer der kleinen Lady. Die Hinweise auf ein „geschütztes, dunkles Plätzchen unter den Sternen“ und den Klang „singender Piraten“ sollte sie zu ihrem Piraten-Kletterbett führen. Dort hängt nämlich eine Sternenlichterkette und unter dem Bett wartete die Schatztruhe, bewacht von der kleinen Meeresschildkröte.

Kreativangebot für kleine Meerjungfrauen

Nach der aufregenden Schatzsuche, haben wir ein etwas ruhigeres Kontrastprogramm gestartet. Begleitet von sanftem Meeresrauschen konnten sich die Kinder Glitzertattoos mit Meeresbewohnern (Amazon Affiliate Link) machen lassen, Meerjungfrauen ausmalen oder aus den gesammelten Muscheln kleine Schildkröten als Erinnerung an Nessi basteln.

Schatzsuche Meerjungfrauenparty Schildkröten basteln Glitzertattoo

Für die kleinen Schildkröten braucht man:

  • grünen Tonkarton
  • Bleistift
  • Schere
  • Muscheln
  • Heißklebepistole
  • je 2 Wackelaugen (ca. 6mm)
  • Schmuckkleber für die Wackelaugen (geht aber sicher auch mit der Heißklebepistole)
  • Glitzerkleber (Amazon Affiliate Link)

Die Körper der Schildkröten haben wir vorab vorgezeichnet und schon ausgeschnitten, damit wir nicht das Ausschneiden mit so vielen Kindern betreuen müssen und außerdem geht das Basteln dann etwas schneller.

Download Schildkröte Vorlage

Mit dem Dekorieren haben die Kinder noch lange genug zu tun. Auf die Körper der Schildkröten werden von einem Erwachsenen mit Heißkleber die Muscheln als Schildkrötenpanzer aufgeklebt. Den Schmuckkleber für die Augen habe ich aufgetupft und die Wackelaugen durften die Kinder selbst platzieren. Das hat recht gut geklappt bei unseren 5-Jährigen. Anschließend durften sie die Schildkröten nach Belieben mit Glitzerkleber dekorieren. Dann haben wir sie zum Trocknen wieder auf die Zettel mit den Namen gelegt, auf denen vorher schon die Muscheln lagen.

Während die Kinder gemalt, gespielt und sich nach einander bei meinen Eltern Glitzertattoos besorgt haben, konnten der Prinz und ich in Ruhe das Mittagessen vorbereiten. Danach wurde noch ein bisschen frei gespielt und mit Seifenblasen getanzt. Ich sage nur „Unter dem Meeeer…“. *lach* Nach vier Stunden wurden die Kinder wieder abgeholt, wir haben noch einmal tief durchgeatmet und dann kamen die großen Gäste: Omas, Opas, Tanten, Onkel, usw. Es war ein wunderschöner Tag und mir hat die Schatzsuche mindestens genauso viel Spaß gemacht wie den Kindern.

Mehr Fotos vom Meerjungfrauen-Geburtstag der kleinen Lady könnt ihr hier bewundern und weitere DIY-Anleitungen unserer Meerjungfrauen-Deko findet ihr hier.

Königliches Wochenende in Bildern 21./22. April 2018

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir zwar weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Samstag: Aufstehen mit mieser Laune, einschlafen mit einem Lächeln

Langsam habe ich das Gefühl seit Monaten nicht mehr richtig geschlafen zu haben. Wann war zum letzten Mal eine einfache Nacht mit so 2-3 Unterbrechungen? Natürlich geht es auch schlimmer. Vor nicht allzu langer Zeit hatten wir mal wieder eine Phase, in der die kleine Maid gegen 3 Uhr aus dem Bett kletterte und meinte putzmunter Party machen zu müssen. Oder die zwei Nächte, in denen sie anscheinend mit dem Nachtschreck gekämpft hat und mehrmals plötzlich aufschrie, aber nicht ansprechbar, geschweige denn zu beruhigen war. Also ja, schlimmer geht immer. Trotzdem war meine Laune am Samstagmorgen erstmal nicht gerade zum Besten.

Ein bisschen Sonnenschein könnte helfen…

Seit ewig und drei Tagen möchte ich schon mal nach Kelkheim ins Laden-Café Sonnenschein. Immer wieder hatte ich auf Instagram Fotos von selbstgemachten Kuchen und jeder Menge niedlicher Kleinigkeiten für Kind und Kegel bestaunt. Und so verkündete ich dem Prinzen, dass sich meine Laune möglicherweise etwas bessern könnte, wenn er mit uns zu besagtem Café fahren würde um zu frühstücken. Gesagt, getan. Ich liebe diesen Mann!

Wochenende in Bildern Sonnenschein Laden Café

Und meine Befürchtungen haben sich bewahrheitet: ich möchte in dieses Café einziehen! Direkt! Alles ist so schön, so liebevoll ausgewählt und zusammen gestellt, die Besitzer so nett und das Etageren-Frühstück unfassbar lecker. Kurzum: wir kommen wieder!

Ich brauche Stoff!

Schon vor einer Weile hatte ich den Stoffladen Emmilove in Raunheim empfohlen bekommen und da abzusehen war, dass ich zum dritten Mal in Folge nicht auf den Stoffmarkt in Frankfurt gehen kann, habe ich dem Prinzen noch einmal große Bitte-bitte-Augen gemacht und wir sind nach dem Frühstück ins zweite Paradies für Maru eingeflogen. Hachz…

Wochenende in Bildern Stoffladen Emmilove

Sowohl im Sonnenschein-Laden-Café, als auch im Emmilove Stoffladen gab es übrigens eine herrliche Spielecke, so dass auch unsere Mädchen riesigen Spaß hatten. Entspannte Kinder = entspannte Eltern, die Rechnung ging auf. Der Prinz nahm bei den Kindern Platz und meinte so etwas wie „Ok, einmal freie Auswahl“. Das hätte er nicht sagen sollen… *lach*

Wochenende in Bildern Stoffausbeute

Die Auswahl ist mir wirklich, wirklich schwer gefallen. Aber nun weiß ich ja wo es in nicht zu weiter Entfernung einen Stoffdealer gibt und kann jederzeit wieder hin fahren. *pfeif*

Spargelfestival für Wasserratten und Piraten

Nach einer kurzen Verschnaufpause zum Mittagessen und etwas Siesta halten, ging es weiter zum Weiterstädter Spargelfestival. Seit zwei Jahren sind wir hier jedes Frühjahr so oft es geht, denn abgesehen von einem großen Außenbereich, in dem man herrlich sitzen und essen kann, gibt es vor allem einen superschönen Spielplatz mit Piratenschiff, Hüpfburg, Tablettrutsche und Wasserspielbereich. Ich jammere ja immer etwas, dass wir hier keinen Karls Erdbeerhof wie Sari & Co in Berlin haben. Unser kleines Kinderparadies hat nämlich leider nur während der Spargel- und Erdbeer-Saison geöffnet. Diesen ersten Besuch haben wir jedenfalls bis zum Sonnenuntergang ausgekostet und zwei müde, eingematschte Töchter mit Stroh im Haar nach Hause geschleppt. Und auch mir hat unser Samstagsprogramm mehr als gut getan und ich bin schnell und zufrieden eingeschlafen.

Sonntag: Wir drehn am Rad, äh… fahren Rad!

Der Sonntag begann sehr entspannt. Ein bisschen aufräumen, neue Schnürsenkel in die Schuhe des Prinzen einfädeln und neue Einlagen in meine Ballerinas einkleben…

Wochenende in Bildern Schnürsenkel

Und dann kam uns spontan die Idee den noch jungen Tag für eine erste kleine Fahrradtour zu viert zur Allee der Bäume (Teil der Regionalparkrouten) zu nutzen. Zum ersten Mal saß die kleine Maid im Fahrradsitz und schlief unmittelbar ein. Und zum ersten Mal rannte niemand neben der kleinen Lady her während sie Fahrrad fuhr, sondern sie war in unserer Mitte mehr oder minder auf sich gestellt und meisterte die Herausforderung ganz hervorragend.

Wochenende in Bildern Fahrrad

Auf einer Wiese voller Apfelbäume mit Bänken machten wir eine Trinkpause und die kleine Lady und ich nutzten die Zeit um etwas die Wiese zu erkunden. Alles voller blühendem Löwenzahn und von oben rieselten weiße Apfelblüten von den Bäumen. Solch eine Frühlingsidylle! Das erinnerte mich sehr an unsere Reise nach Japan zur Zeit der Kirschblüte. Hanami!!!

Wochenende in Bildern Löwenzahn Apfelblüte

Dann hörten wir sie: Frösche! Die kleine Lady und ich machten uns auf den Weg zum nahe gelegenen Tümpel und beobachten die kleinen grünen Hüpfer und sangen lachend das Lied „Heut‘ ist ein Fest bei den Fröschen am See“. Zum Abschluss entdeckten wir sogar noch eine schon fast froschige Kaulquappe mit allen Beinchen, aber das Schwänzchen war noch dran. Ich liebe es mit meinen Kindern die Natur zu entdecken. Auf einmal hat die Welt wieder so einen Zauber, wie neulich als im Garten ein kleiner orange-brauner Schmetterling immer wieder auf uns landete.

 

Draußen schmeckt’s am Besten!

Zurück von unserer kleinen Radtour, bemerkten wir ein großes Echo in unseren Bäuchen und so warf der Prinz den Grill an. Unverhofft kommt manchmal oft und so trudelte am Nachmittag noch eine Einladung zu frischem Erdbeerkuchen von Freunden ein. Herrlich!

Wochenende in Bildern Grillen und Erdbeerkuchen

Was für ein traumhaftes, fast schon sommerliches Wochenende. Ich bin gerade so glücklich, ich könnte die ganze Welt umarmen. Bitte mehr davon! Nächstes Wochenende sind wir jedenfalls auf einer Hochzeit. Und ich liiiiebe Hochzeiten. *kicher*

Noch mehr wunderbare Wochenenden in Bildern findet ihr bei Geborgen wachsen.

Königliches Wochenende in Bildern 14./15. April 2018

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir zwar weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Seltsamer Samstag zu dritt

Was für ein seltsamer Samstag. Also es war eigentlich ein sehr schöner Samstag, aber ungewohnt, da die kleine Lady fast den ganzen Tag weg war. Sie war zwar nicht zum ersten Mal ohne elterliche Begleitung auf einem Kindergeburtstag, aber zum ersten Mal mit anderen im Indoorspielplatz und das für gute fünf Stunden.

Wir nutzten die Zeit für unseren Wocheneinkauf. Die kleine Maid fragte immer mal wieder nach ihrer großen Schwester. Auch für sie ungewohnt, dass sie so lange weg ist und sie Mama und Papa für sich allein hat.

Beim Wocheneinkauf habe ich mich selbst mit ein paar zauberhaften rosa Röschen beschenkt um meine neue Blumenvase, mit der ich schon so lange geliebäugelt habe, einzuweihen. Zum Mittagessen gab es etwas, was die kleine Lady niemals essen würde: Feldsalat mit Putenbrust und CHAMPIGNONS!!! Sie hasst Pilze. *lach* Ihr seht schon, irgendwie haben wir die ganze Zeit an sie gedacht…

Als wir dann wieder vollzählig waren, habe ich mit den Kindern das schöne Wetter noch für einen Besuch auf dem Spielplatz genutzt. Stöckchen und Blümchen sammeln, Käfer beobachten und dieses Prachtexemplar von einem Maulwurfshügel bewundern…

Abends vor dem Essen, Blümchen gießen nicht vergessen.

Sonniger Kerbe-Sonntag

Den Sonntag gingen wir sehr gemütlich an. Ein paar Scones zum Frühstück und dann wurde gespielt, gemalt und gebloggt.

Am Nachmittag ging es aufs örtliche Frühlingsfest. Mehr als ein Kinderkarussell, Autoscooter und ein paar Fressbuden gibt es nicht, aber das reicht ja.

Hauptsache Zuckerwatte, so groß, dass das Kind nix mehr sieht. *lach*

Am Abend wurde noch ein wenig gegärtnert. Unser Mädchen haben jetzt jede einen eigenen Kasten mit Pflücksalat, Radieschen und Zwergsonnenblumen. Außerdem haben wir in einem weiteren Topf mit Rankhilfe Bohnen gesät. Bin gespannt ob morgen eine Ranke von unserer Terrasse bis in den Himmel reicht. Der Prinz hat dem Riesen den Kampf ums goldene Ei schon angesagt.

Zum Abendessen wurde, wie so oft bei schönem Wetter, von den Kindern Picknick gefordert. Warum nicht. Morgen hat der Kindergarten geschlossen und wir einen Ausflug geplant. Unser Wochenende ist also noch nicht ganz vorbei. Euch einen guten Start in die neue Woche. *winkz*