Alles für die Katz‘: Unsere Katzen-Erstausstattung

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Katzen-Erstausststtung für Kitten

Bildrechte: Nimbati

Pipi, Hunger, Müde: Recherche in Sachen Katzen-Erstausstattung

Der Vermieter hat zugestimmt, zwei Katerchen sind für uns reserviert, nun geht es ans Besorgen unserer Katzen-Erstausstattung. Ihr kennt mich, einkaufen gehört zu meinen liebsten Beschäftigungen. Trotzdem habe ich mir vorgenommen nur soviel wie nötig und zugleich so wenig wie möglich anzuschaffen. Weniger, dafür wertiger. Da wir noch nie eigene Katzen hatten, habe ich mich durch zahlreiche Foren, Blogs und Produktrezensionen und -tests gewühlt. Außerdem habe ich mein Umfeld, in dem es einige Katzenprofis gibt, mit meinen niemals enden wollenden Fragen genervt. Heute zeige ich meine Auswahl für die Katzen-Erstausstattung. Hoffentlich haben wir lange was davon und es wird alles von unseren beiden Katern gut angenommen.

Das stille Örtchen: Katzenklo, Vorleger, Streu

Mit am längsten hin und her überlegt habe ich in Bezug auf das richtige Katzenklo. Dann habe ich auf Sarahs Blog Mamaskind die richtig stylische Modkat Katzentoilette entdeckt. Da die Katzen diese Klos von oben betreten, können sie scharren wie sie wollen und es sollte im Idealfall nichts daneben gehen. Außerdem streifen sich sich auf dem Dach gleich überflüssiges Streu von den Pfötchen ab, wenn sie ihr Örtchen wieder verlassen. Leicht zu reinigen soll das Klo dank Schwungdeckel und integriertem Sack ebenfalls sein. Die Schaufel zum Reinigen ist gleich dabei. Soweit die Theorie. Ist nicht ganz günstig, deshalb hoffe ich sehr, dass unsere beiden die Klos dann auch so toll finden wie ich. Wir werden vorerst zwei Klos anschaffen und dann mal sehen ob das reicht, oder ob wir noch weitere anschaffen müssen. Oft heißt es ja Anzahl der Katzen plus ein weiteres Klo. Aber ist gar nicht leicht so viele Stellen zu finden, wo man die in der Wohnung hinstellt. Ganz klein sind sie ja auch nicht.

Was noch fehlt ist ein Vorleger für die Klos. Sobald ich genau weiß, wo sie stehen sollen, muss ich da nochmal schauen. Auch einen Litter Locker zur täglichen Reinigung der Klos habe ich bestellt. Welche Streu wir verwenden, weiß ich noch nicht. Da werde ich nochmal Rücksprache halten was sie bisher schon kennen. Genauso auch beim Futter. Und dazu kommen wir jetzt.

Katzen-Erstausstattung Futterplatz

Fleischeslust am Futterplatz

Bisher hatte ich als Haustiere nur Vegetarier. Kaninchen um genau zu sein. Ich bin gespannt wie es nun mit unseren kleinen Raubtieren wird. Der Empfehlung unserer persönlichen Katzenexperten folgend wird es zu 99% Nassfutter geben. Welches genau wird sich noch zeigen. Habe aber schon eine „Best of“ Liste mit möglichst hohem Fleischanteil und ohne ungewünschte Zusätze wie Zucker, Getreide und tierische Nebenerzeugnisse vorliegen. Trockenfutter soll es, wenn überhaupt, nur als Leckerchen geben. Zum Beispiel zum Befüllen von Spielzeugen und Fummelbrettern. Von letzteren habe ich schon ganz tolle DIY-Anleitungen auf Pinterest entdeckt.

Auch die Wahl des richtigen Fressnapfs habe ich mir nicht leicht gemacht. Letztlich habe ich mich für die von Lucky Kitty (Affiliate Link) entschieden, weil sie schön flach sind. Katzen mögen tiefe Schalen wohl nicht so, wegen ihrer Schnurrhaare. Wir überlegen auch uns den Lucky Kitty Trinkbrunnen (Affiliate Link) zu holen, da Katzen oft zu wenig trinken. Und dann habe ich noch diese zuckersüßen Platzsets von Sass & Belle (Affiliate Link) entdeckt als Unterlage unter den Näpfen. Hachz…

Weitere wichtige Anschaffungen als Hilfe zum Loswerden von aufgenommenen Haarknäulen: Katzengras (Affiliate Link) und Malzpaste (Affiliate Link). Bei der Malzpaste habe ich auch mit Absicht eine ohne Zucker gesucht. Bin gespannt wie sie die annehmen.

Klettern, spielen, kuscheln, schlafen

Durch eine Empfehlung in einem Katzen-Forum wurde ich auf die Kratzbäume von PetFun aufmerksam. Wir haben uns für das Modell Nilay mit einer Extra Unterhängematte entschieden. Man kann alle Stoffteile abnehmen und waschen. Außerdem lassen sich die Kratzbäume konfigurieren in Bezug auf die Stofffarbe, die Größe der Bettchen und den Durchmesser der Stämme.

An Spielzeug haben wir außer einer kleinen Maus noch nicht angeschafft. Da hoffe ich auf das eine oder andere Mitbringsel unserer Lieben, die alle nach und nach sicher vorbei kommen um unsere neuen Familienmitglieder persönlich kennen zu lernen. Super schön finde ich die Sachen von purrmania. Es gibt Katzenangeln mit Straußenfedern, für Harry Potter Fans auch einen Schnatz oder aber kleine Bällchen mit Glocken und Rasseln. Wahrscheinlich werden die Kätzchen aber auch bei unseren Töchtern fündig in Sachen Spielzeug.

Zur Fellpflege haben wir zwei Bürsten bestellt. Der Furminator (Affiliate Link) soll prima geeignet für langhaarige Katzen sein. Und als weichere Variante habe ich den Katzenstriegel Kong Zoom Groom (Affiliate Link) von meiner Schwägerin empfohlen bekommen.

Wirklich gespannt bin ich wo unsere beiden Fellnasen dann schlafen. Ich würde gerne selbst ein Körbchen nähen. Wir haben auch eine kuschelige Transportbox (Affiliate Link) gewählt, die als Unterschlupf dienen kann. Und dann wäre da die Couch mit vielen kuscheligen Decken, der Kratzbaum hat verschiedene Kuschelplätzchen im Angebot und und und… Ich bin gespannt. Sehe uns am Ende schon zu sechst im Familienbett kuscheln. *lach*

Soweit, so gut. Maru Baby Cat Shopping Ende. Habe ich an alles gedacht?

6 Gedanken zu „Alles für die Katz‘: Unsere Katzen-Erstausstattung

  1. @ Sarah: Bin schon gespannt auf die Kombi Kinder und Katzen. Die kleine Lady entwickelt sich gerade zu einem richtigen Katzenmädchen und spielt und streichelt alle Fellnasen, die sie so trifft.

  2. Huhu,
    danke für’s Verlinken!
    Voll spannend, wenn kleine Kätzchen einziehen. <3
    Ein kleiner Tipp: Futternäpfe aus Keramik kaufen. Plastik schoben meine Katzen immer weg und machten Unsinn damit, weil sie zu leicht sind. :'D
    Mittlerweile findet Püppiline das Katzenklo auch ganz spannend… Bäh! *love*

  3. @ Lila: Vielen Dank für die vielen tollen Tipps. Ich bin sehr gespannt wie unsere beiden Flauschis das dann alles so haben wollen. Wenn ich inzwischen schon eins über Katzen gelernt habe: sie haben alle ihre eigenen Charakter und Vorlieben. War bei unseren Kaninchen aber auch schon so. *happy*

  4. Vielleicht ist die Hop-In-Katzentoilette von Savic was für euch. Wird bei uns begeistert genutzt (haben auch nur ein Klo für zwei Katzen, funktioniert sehr gut). Sie ist optisch dezent, schnell zum Saubermachen (auswaschen muss ja auch mal sein und sie hat keine blöden Ecken) und ist nicht so kostspielig wie die Modkat. Auf die könnt ihr immer noch aufrüsten.
    Zum Streu: Fast 20 Jahre hab ich Klump- und Hygienestreu geschleppt und bin jetzt bei Silikatstreu gelandet – es ist superleicht und es riecht rein gar nichts nach Katze.
    Bei uns wird allerdings kaum Nassfutter gefressen, sie mögen es nicht, weder das, das sie vom Züchter kannten noch anderes. Also gibt es Trockenfutter und frisches Fleisch. Wasser immer noch woanders als neben dem Futternapf anbieten.
    Der Spielzeug-Renner sind bei uns nach wie vor diese Klippverschlüsse von den Brottüten, auf denen das MHD aufgedruckt ist. Die werden mit Begeisterung apportiert und über den Fußboden geschossen. Feder- und Korkenangel sind auch beliebt.
    Kuschelplätze richten sich die Katzen selbst ein :)
    Viel Spaß mit dem Familienzuwachs.

  5. @ Caro: An Streu und Futter werden wir das weiter verwenden, was auch die Züchter unserer Süßen schon benutzt haben. Bei den Klos bin ich mir inzwischen doch wieder etwas unsicher. Bei meiner Schwägerin waren die drei Fellnasen wohl nicht so begeistert von diesen Hop-in-Toiletten. Habe jetzt doch erstmal normale Eckklos bestellt und werde die Modkats bei Gelegenheit mal ausleihen und testen. Auch bei der Transportbox habe ich jetzt zum Vergleich nochmal eine Plastik mit Rollen bestellt. Die kleine Maid wiegt gerade etwa so viel wie zwei ausgewachsene Kater und testet bereitwillig alles für die Kater. Mit lautem Mauzen, klar, gelle?

  6. Hallo Maru,
    ich kann nur von unserem Kater berichten, was gut ankommt bei ihm ;)
    Trinkbrunnen mag er gar nicht, das war bei uns eine komplette Fehlinvestition. Hermann trinkt lieber aus einer ganz normalen Müslischale. Gefressen wird vom Kuchenteller – der ist nämlich schöööön flach. Futter ist glaub ich sehr individuell – wir verfüttern fast nur Catz Finefood, das ist getreidefrei. Bürsten müssen wir zum Glück nicht, Hermann ist eher kurzhaarig.
    Der Kratzbaum wird geliebt und fleißig bekratzt. An Spielzeug mag er diese Schienen mit leuchtendem Ball drin gerne, Fummelbrett geht auch immer. Und natürlich alles, was nicht zum Spielen gedacht war – Washi Tape Rollen werden aus der zugeschobenen Schublade geklaut… Der größte Renner sind aber Pappkartons – also immer fleißig bestellen; )

    Viel Spaß mit euren Kleinen!

    VG Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.