Unruhe und Vorfreude: Rezepte für Ruhe und Entschleunigung

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Unruhe im Bauch!

Kennt ihr diese nervöse Mischung auf Vorfreude und Unruhe? Mein Umfeld ist gerade ganz schön genervt von mir. Und ja, ich gehe mir gerade auch selbst schon gehörig auf den Keks. Es gibt nur noch ein Thema: Katzen!!! *seufz* Eine Freundin meinte heute zu mir: „So bist du eben. Brauchst immer ein Projekt.“ und sie hat recht. Ob es der Kindergeburtstag zu einem bestimmten Motto ist, oder das Entrümpeln der Wohnung oder jetzt eben unsere neuen, tierischen Familienmitglieder, ich bin voll in meinem Element. Ein bisschen Perfektionist, ein bisschen Shoppingqueen und ganz viel Vorfreude und Aufregung kommen da dann zusammen.

Was mich selbst nervt: ich komme gerade gar nicht wirklich zur Ruhe. Manchmal möchte ich mich selbst an den Schultern packen und brüllen „JETZT MACH MAL HALBLANG! Und wenn nicht gleich alles perfekt ist, dann ist das eben so.“ Deshalb möchte ich euch heute erzählen, was mir in solchen Zeiten hilft ein bisschen runter zu kommen und mich zu erden.

Rezept 1: Natur und Frischluft

Mittel gegen Unruhe Natur und Frischluft

 

Manchmal sehe ich zu Hause den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. ToDo-Listen, anstehende Aufgaben im Haushalt, Termine und zwei Töchter, die ihre Zeit zum Spielen einfordern. Was mir immer hilft: raus gehen. Ich schnappe meine beiden Mädels, Schuhe an, Jacke an und es geht los. Frischluft tanken, den Blick in die Ferne schweifen lassen und bloß nicht auf die Uhr oder das Handy gucken. Ok, außer vielleicht um ein paar Fotos zu machen von unserem Nessi am Golfplatz und dem wunderschönen, herbstlichen Sonnenuntergang.

Rezept 2: Nervennahrung

Manchmal muss es gar nichts aufwendiges sein. Frischer Joghurt mit Nüssen und Honig, oder ein leckerer Salat und gleich sieht die Welt wieder ganz anders aus. Wir haben jetzt im Herbst nachmittags eine Teestunde eingeführt. Ich koche mit den Kindern eine Kanne Tee, wir suchen uns ein paar Bücher oder Brettspiele aus oder basteln und malen ein bisschen. Und damit sind wir schon fast beim dritten Rezept für innere Ruhe, Entspannung und Entschleunigung des Familienalltags…

Rezept 3: Zügel aus der Hand geben

Wie gut das tut mal nichts zu müssen und einfach nur in den Tag hinein zu leben und zu spielen vergessen wir oft. Unsere Töchter sind was das betrifft super Lehrmeister. Wenn ich mal meine ganzen „ich muss noch“ „ich sollte doch“ links liegen lasse und mich ganz ihnen widme und ihnen die Führung überlasse, merke ich wie herrlich ruhig ich auf einmal werde. Die Welt mit Kinderaugen gesehen ist beinahe zeitlos. Es sei denn wir warten auf Weihnachten oder den nächsten Geburtstag. ;)

Habt ihr noch mehr Tipps zum Entspannen und Entschleunigen? Ich bin gespannt.

2 Gedanken zu „Unruhe und Vorfreude: Rezepte für Ruhe und Entschleunigung

  1. @ Sari: Lustig, denn ich höre momentan auch wieder viel Musik und das hilft mir auch ganz gut. Vor allem läuft jetzt auch mal wieder Mami-Musik und nicht nur die Kinder-Playlist, obwohl ich die tatsächlich auch sehr gerne höre.

  2. Mir geht es manchmal ähnlich. Ich rotiere und irgendwann sieht mein Umfeld es mir auch an. Ich bin gereizter und ungeduldiger. Mit mir und meinen Mitmenschen. Das nervt. Vor allem mich. Abends denke ich dann immer, dass ich den ganzen Tag nur gemeckert habe.

    Leider finde ich auch kaum Ruhe. Wenn ich dann abends endlich auf dem Sofa sitze, tanzt auf einmal der kleine auf mir rum. Oder der Große kommt noch fünf mal runter um etwas zu sagen. Wenn ich dann endlich im Bett liege, komme ich auch nicht zur Ruhe.

    Mir hilft es im Moment Hörbücher zu hören. Beim Einschlafen und am Vormittag beim Arbeiten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.