Die Königsfamilie im winterlichen Disneyland Paris

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir zwar weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Disneyland als Winterwonderland?

Als wir unsere Reise nach Paris und ins Disneyland für März planten, hatten wir frühlingshaftes Wetter, bunte Blumen und Sonnenschein vor unserem inneren Auge. Die Realität sah dann etwas anders aus. Wir erlebten Disneyland im Schnee. Immer mehr Freizeitparks haben inzwischen auch im Winter geöffnet. Die Werbung bastelt Bilder von tanzenden Schneeflocken, Ständen mit heißer Schokolade und glitzernder Winterdeko. Doch wie sieht die Realität aus?

Disneyland 01 Haupteingang Disney Hotel

Die richtige Kleidung

Wie heißt es so schön: Es gibt kein falsches Wetter, nur falsche Kleidung. Da man in Freizeitparks die meiste Zeit draußen unterwegs ist und an den Fahrgeschäften unter Umständen länger anstehen muss, ist warme Kleidung ein Muss. Zumindest in diesem Punkt haben wir alles richtig gemacht, unsere Winterklamotten noch mal rausgeholt und im Zwiebellook mit vielen Schichten ausgestattet haben wir es ohne Frostbeulen ziemlich lange im Freien ausgehalten. Unterhemd, kuschliger Pulli, eventuell eine lange Unterhose oder Strumpfhose und darüber eine Winterjacke, dicke Socken, Handschuhe, Schal und Mütze, sowie gefütterte Schuhe sind hier die richtige Wahl.

Disneyland 02 Dornröschenschloss

Winterhighlights oder Nebensaison?

Tatsächlich war es unerwartet voll im Disneyland trotz des nicht so optimalen Wetters und unseres Besuchstermins außerhalb der Ferienzeiten. Ich hätte erwartet, dass der Park auf die Witterung vielleicht mit einem größeren Angebot an Indoor-Shows reagiert. Dem war jedoch nicht so. Vielmehr hatte man das Gefühl als wären die Parkbetreiber noch mehr vom Wetter überrascht als die Besucher. Einige Attraktionen waren aufgrund der Witterung geschlossen, wie zum Beispiel Captain Hooks Piratenschiff, auf das sich die kleine Lady als Peter Pan Fan schon sehr gefreut hatte.

Disneyland 03 Piratenschiff Small World

Das Personal an den Fahrgeschäften fröstelte mit den Besuchern um die Wette und Disneyfiguren fand an nur an den Foto-Stopps vor, an denen man wiederum lange Wartezeiten in Kauf nehmen musste um den geliebten Charakteren mal etwas näher zu kommen. Im Adventure Land waren ALLE Fahrgeschäfte wegen Renovierung geschlossen. Auch von den kleinen Ständen mit Popcorn und anderen Snacks haben wir nur einen einzigen offenen im ganzen Park entdeckt.Disneyland 04 Sternpizza Susi und Strolch

Genauso schwierig gestaltete sich die Suche nach Frühstück am zweiten Tag. Da wir in einem Disney-Hotel übernachtet haben, durften wir früher in den Park. Aber es gab nur ein Lokal, das offen hatte und das große Restaurant, bei dem man reservieren muss und mit den Disneyfiguren frühstücken kann. Wir waren zur „Zeit der Macht“ im Park und haben nicht einen einzigen Sturmtruppler gesehen. Für ein Treffen mit Darth Vader hätte man sich wieder lange anstellen müssen, genau wie für die Disney-Prinzessinnen. Von außen war nix zu sehen…

Wir hatten dank einem Online-Deal Erwachsenentickets zum Kinderpreis ergattert. Ganz ehrlich? Hätten wir den vollen Preis an den Tageskassen gezahlt, hätte ich mich noch mehr geärgert.

Disneyland ein wenig „entzaubert“

Trotzdem, wir haben im Großen und Ganzen unsere Zeit im Disneyland genossen. Es kam mir etwas kleiner vor, als ich gedacht hätte. Schließlich erinnerten wir uns noch ans Disneyland in Tôkyô und waren auch schon des öfteren im Europa Park und im Phantasialand. Als großer Disneyfan habe ich wohl einfach noch eine Schippe Magie oben drauf erwartet. Aber es war schön!

Disneyland 05 Eve und Wall-E

Den Kindern hat es gefallen und das ist wohl die Hauptsache. Sie haben beide das lange Anstehen an den Fahrgeschäften prima mitgemacht und die Fahrten genossen. Tatsächlich konnte sogar die kleine Maid schon so gut wie alles mitfahren. Unser aller Highlight war aber das Fotoshooting mit Winnie Pooh und I-ah, für das wir allerdings über eine Stunde angestanden haben.

Disneyland 06 I-Ah Fotoshooting Winnie Pooh

Die kleine Lady war auch total hin und weg von der Parade am Ende des zweiten Tages. Die ist wirklich traumhaft schön!

Disneyland 07 Dornröschchen

Geburtstag im Disneyland

Ich durfte meinen Ehrentag dieses Jahr im Disneyland verbringen. Wir hatten extra zwei Tage für unseren Besuch eingeplant. Links vom Haupteingang bekommt man in der „Disneyland City Hall“ einen Geburtstags-Button. Es heißt, dass einem dann Disneyfiguren gratulieren oder anders überraschen. Ist ja nett für die Kinder, dachte ich, wenn es irgendwo eine Sonderbehandlung gibt. Aber nicht mal am Foto- Stopp passierte irgendwas. Entweder bemerkte niemand den Button, oder die Motivation fehlte und er wurde ignoriert. Schade…

Disneyland 08

Aber ein Highlight für mich gab es dann doch noch. Die Münchnerin hat mir zum Geburtstag einen Shoppinggutschein fürs Disneyland über den Prinzen zukommen lassen. Maru bleibt ewig Kind: ich habe mich für dieses niedliche, plüschige Ferkel entschieden, obwohl sich nun natürlich ständig unsere Mädchen darum kloppen. *lach*

Lohnt die Übernachtung im Disneyhotel?

Seufz… Liest sich das inzwischen wie ein Meckerartikel? Vielleicht lag es am Wetter. Vielleicht auch daran, das ich noch ziemlich angeschlagen war, nachdem ich in Paris noch hohes Fieber hatte und infolge dessen einiges anders lief als geplant. Wir haben jedenfalls im Sequoia Lodge, dem Bambi-Hotel, übernachtet.

Disneyland 09 Sequoia Lodge

Das Hotel sah im Schnee wirklich zauberhaft aus. Vorab einzuchecken hat sich für uns nicht gelohnt. Wenn man mit Bus anreist, hat man sicher keine andere Wahl, weil man sein Gepäck nur so abgeben kann, aber wir standen so zwei Mal lange an. Einmal morgens zum Check-in und dann abends als wir aus dem Park zurück kamen nochmal um unsere Zimmer-Zugangskarte zu bekommen. Wäre es nicht möglich gewesen einen extra Schalter zu öffnen, an dem die Karten direkt ausgegeben werden, wenn man schon eingecheckt hat?

Disneyland 10 Sequioa Lodge

In den Zimmern findet man das eine oder andere süße Bambi-Detail. Aber für meinen Geschmack hätte es gerne noch etwas mehr Deko zum Thema sein können. Und angeblich wurde das Hotel ja kürzlich erst renoviert. Davon war zumindest in unserem Zimmer nicht viel zu sehen. Ein langer Riss in der Wand und eine Lampe ging nicht. Außerdem kamen wir zweiten Tag aus dem Park und unsere Betten waren nicht gemacht. Das meiner Schwiegermutter im Nachbarzimmer aber schon.

Disneyland 11 Sequoia Lodge Bambi Details

Und dann wäre da noch das Essen. Es gibt zwei Buffet-Restaurants. Das Essen ist sehr lecker, aber ab 3 Jahren zahlt man für Kinder 25 Euro, für Erwachsene 35 Euro. Uffz! Wir haben in den sauren Apfel gebissen da ich noch immer angeschlagen war und es nicht wirklich Alternativen gab. Die kleine Lady hatte also zwei Abende lang die teuersten „nackigen“ Nudeln ohne Soße, die man sich vorstellen kann. Wir Großen haben versucht das zu kompensieren indem wir doppelt und dreifach so viel gefuttert haben. Ohje, ohje…
Disneyfiguren haben wir hier übrigens keine gesehen. Es gab wohl eine feste Zeit, zu der Figuren an eine kleine aufgebaute Bühne kamen. Aber da waren wir immer Park unterwegs. Das Schwimmbad haben übrigens nur die kleine Lady und ihre Oma erkundet und es hat ihnen wohl sehr gut gefallen.

Disneyland 12 Sequoia Lodge Essen Buffet

So fielen wir Abends alle todmüde und mit kugelrunden Bäuchen in unsere Betten. Geschlafen haben wir übrigens sowohl im Hotel in Paris, als auch im Sequoia Lodge sehr gut.

Disneyland 13 Klopfer Miss Bunny

Fazit: Es war nett. Aber ich meinte immer wieder zum Prinzen „Es scheint ein wenig als ruht man sich auf dem Namen Disney aus. Der Lack ist ab.“ und ich frage mich ob es an der Jahreszeit lag. Sollten wir dem Disneyland noch eine Chance geben, wenn wir wieder nach Paris kommen, dann wahrscheinlich nur für einen Tag und wir sparen uns die teure Übernachtung im Disneyhotel so schön und praktisch es mit den Kindern auch war.

3 Gedanken zu „Die Königsfamilie im winterlichen Disneyland Paris

  1. wenn die kinder größer sind solltet ihr mal in einen sixflags park gehen. die parks sind leider generell immer eine ziemliche abzocke und werden auch immer voller, da besteht kaum anreiz sich groß ins zeug zu legen.

  2. Nach deinen Schilderungen würde ich wohl für mich nicht hinfahren wollen. Die vielen negativen Eindrücke sind mir ein paar zuviel. Das lag sicher nicht alles an der gewählten Jahreszeit mit Schnee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »