12 von 12 im April – Mamialltag im Frühling

*Werbung* Für den folgenden Artikel haben wir weder eine Bezahlung noch kostenlose Artikel zur Verfügung gestellt bekommen, doch wir zeigen/erwähnen Produkte oder Ausflugsziele, was euch zum Kauf oder Besuch derselbigen veranlassen könnte. Weiterhin werden Artikel, für die wir "gesponsert" werden, gesondert kenntlich gemacht, denn Transparenz ist uns sehr wichtig. Und nun viel Spaß beim Lesen! ;)

Unser Frühlingserwachen

Unser Tag begann recht gemütlich nachdem in der Nacht beide Mädchen um fünf Uhr aufgewacht waren. Ist einfach ungewohnt, wenn der Papa so lange auf Dienstreise ist. Da fehlt einer…

Frühling Morgen Kuscheltiere

Ausgiebig Kuschelnd schliefen wir nach einer Weile wieder ein. So habe ich uns morgen das Ausschlafen gegönnt und wir sind erst gegen 9:30 Uhr in den Kindergarten gekommen.

Frühling Blüten

Der Weg bis wir morgens endlich los kommen, ist oft recht stressig und es wird getrödelt wo es nur geht. *seufz* Als würde man einen Kaugummi am Schuh kleben haben und einfach nicht vorwärts kommen. Doch so anstrengend es morgens auch sein mag, bis die kleine Lady, die kleine Maid und ich endlich fertig vor die Tür kommen, den Marsch zum Kindergarten liebe ich. Der Weg ist nicht lang und doch kann man herrlich die Veränderungen der Natur im Wandel der Jahreszeiten beobachten. Momentan entdecken wir täglich neue Bäume und Sträucher, die zu blühen beginnen.

Der Vormittag nimmt seinen Lauf

Im Kindergarten der großen Schwester hat die kleine Maid mal wieder was abgestaubt. Die „Futterfee“ versucht sie schon mal „anzufüttern“, wie sie es nennt. Und tatsächlich traut sich unser Nesthäkchen neuerdings alleine in den Frühstücksraum um sich ihre Wegzehrung abzuholen.

Frühling draußen essen

Und wer hat nun das Kuscheltier auf dem Arm, das unbedingt mit musste? Ich natürlich! Aber was soll’s. Die Große ist abgegeben und ich mache, wie jeden Morgen, noch einen kleinen Zwischenstopp auf dem Spielplatz mit der kleinen Maid. Auf einmal klettert sie selbst auf die Schaukeltiere und fordert auch sonst energisch alles „allein“ zu machen. Nicht nur die Veränderung der Natur schreitet gerade rasend schnell voran…

Frühling blauer Himmel

Mit einer Mischung aus Mamastolz und Wehmut im Bauch genieße ich die warmen Strahlen der Morgensonne. Allmählich kommt auch das Gefühl von Hunger dazu. Nicht selten mache ich den Kindern ihr Frühstück und nutze die Pause während sie damit beschäftigt sind, um mich selbst anzuziehen. Richtig gefrühstückt wird dann erst, wenn wir vom Kindergarten zurück sind.

Frühling Baum

Das bisschen Haushalt

Fast am Ziel in Sachen Frühstück, quatsche ich mich vor der Haustür noch mit zwei Gärtnern fest, die gerade bei uns werkeln. Gut-Mensch, wie ich bin, bringe ich ihnen erstmal einen Kaffee nach draußen.

Kaffeezeit

Jetzt aber ich! Brot mit selbstgemachter Schoko-Nuss-Creme (das Rezept für unsere „Eichhörnchen-Creme“ folgt demnächst) und Bananenscheiben und eine Tasse Eiskaffee warten auf mich. Hachz… Die Waschmaschine wartet auch…

Wäschekörbe Frühstückszeit

Eigentlich müsste ich Mittagessen kochen

Aber die kleine Maid guckt mich mit ihren blauen Strahleaugen an und möchte erst noch zeigen, was sie alles kann. Auf einmal gehen die Puzzle super flott. Und das Fädelspiel ist auch gar kein Problem mehr. Ich komme aus dem Staunen nicht heraus. Dazu ruft sie bei jedem Stück, das sie geschafft hat stolz „Tadaaa“. Hihihi…

Puzzlen und fädeln

Irgendwann hilft es alles nichts mehr und ich setze mich energisch durch. Das Mittagessen macht sich leider nicht von selbst. Heute ist Veggie-Tag. Meinen liebevoll zusammengestellten Gemüsemix verschmäht die kleine Maid und verlangt energisch nach einer Schale mit ganzen Brokkoli-Röschen und einem Würstchen auf die Hand (soviel zum Veggie-Tag *lach*).

Gemüseteller

Ihre große Schwester liebt Spargel, sie wollte ihn nicht mal probieren. Auch gut. Bleibt mehr für mich.

Spargel

Nachmittag, die andere Hälfte des Tages

Die kleine Lady hat heute lange Kindergarten und isst auch dort. Nach dem Abholen entspannt sie beim Stapeln ihrer Buntstifte.

Buntstifte

Dann geht es zum Reiten. Während die kleine Lady auf dem Reitplatz Runde um Runde absolviert, trabe ich mit der kleinen Maid außen herum. *lach*

Hufeisen

Nach dem Reiten geht es noch in die Wanne und ich koche uns Griesbrei. So geht ein Tag im Frühling zu Ende und wir freuen uns am nächsten Tag den Prinzen endlich wieder bei uns zu haben.

Mehr 12 von 12 Berichte vom 12. des Monats in 12 Bildern findet ihr in der Linksammlung von „Draußen nur Kännchen!„.

Ein Gedanke zu „12 von 12 im April – Mamialltag im Frühling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.