Valentinstag – Weniger Kommerz, mehr Herz

Valentinstag Kerze HerzValentinstag ohne Geschenke?

Ich bin Team Valentinstag! Ist wohl so ein Mädchending, dass mir dieser rosarote Tag der Herzen und der Romantik eigentlich ganz gut gefällt. Und natürlich freue ich mich auch sehr über Blumen, Pralinen oder gar Schmuck (nicht nur zum Valentinstag). *wild kicher* ABER das muss nicht sein! Worauf es eigentlich ankommt ist doch seinen Liebsten zu zeigen, wie wichtig sie einem sind. Die wichtigsten Geschenke tragen keine Herzen, sondern kommen von Herzen. Eine kleine Nachricht „Ich denk an dich“ oder „Danke, dass du da bist“, ein Küsschen mit gehauchtem „Ich hab dich lieb“ und eine warme, lange Umarmung sind kostenlos und trotzdem unbezahlbar.

Valentinstag Hör auf dein Herz

Unser Valentinstag im Wandel der Zeiten

Unser erster gemeinsamer Valentinstag war irre aufregend. Der Prinz und ich waren gerade mal zwei Tage vorher ein Paar geworden. Ich habe ihm ein kleines Bärchen mit Herz geschenkt. Kitsch as Kitsch can… Die Jahre darauf gab es für mich oft den obligatorischen Blumenstrauß, oder auch mal Schokolade, während ich ihm alljährlich selbstgemachte Pralinen geschenkt habe, wie es in Japan Brauch zum Valentinstag ist.

Der Prinz ist, wie viele Männer, kein so großer Fan von Valentinstag. Trotzdem werde ich es mir auch heute nicht nehmen lassen ihn ein wenig mit Liebe zu überschütten. Seid wir Kinder haben, ist das wertvollste Gut Zeit. Zeit zu zweit und Zeit für sich allein ist rar. Mein Geschenk an den Prinzen dieses Jahr: ein leckeres Abendessen und dann schiebe ich ihn Richtung PC zum daddeln während ich die Kinder ins Bett bringe.

Auch meine Wünsche haben sich gewandelt seit ich Mami bin. Wie wertvoll ist nun ein Tag, an dem ich Ausschlafen darf. Vielleicht gekrönt mit Frühstück ans Bett? Oder eine warme Wanne mit einer Tasse Tee und Zeit um in meinen geliebten Deko- und DIY-Zeitschriften zu schmöckern. Auch Zeit zum Nähen oder Bloggen genieße ich sehr. Und das ist sogar alles No-spend-Challenge konform! Heute ist ja nicht nur Valentinstag, sondern auch Aschermittwoch und die Fastenzeit beginnt. Nicht wahr?

Valentinstag French Toast mit Herz

Herziges Frühstück zum Valentinstag

Mein größtes Valentinstagsgeschenk habe ich heute Morgen von meinen beiden Töchtern bekommen. Jede hat mir einen dicken Kuss auf die Wange gedrückt und die Große hat mich mit einem „Ich hab dich sooooo lieb, Mami!“ umarmt. Hachz…
Ich habe mich dafür mit einem herzigen Frühstück revanchiert. Einfach mit einem Herzausstecher Herzen aus Toastscheiben ausstechen und die Scheiben etwas in Milch einweichen lassen. In der Zwischenzeit vier Eier trennen und das Eiweiß mit etwas roter Lebensmittelfarbe und Milch verrühren. Dann Öl in der Pfanne heiß machen, die Toastscheiben hinein geben und in die Mitte die rosarote Eimasse eingießen. Dann die herzigen Toastscheiben braten bis das Ei durch ist und warm mit ein paar Zuckerherzen garniert servieren. Happy Valentine!

Valentinstag Herzige Toasts

Ein Gedanke zu „Valentinstag – Weniger Kommerz, mehr Herz

  1. Jedes Jahr kommt uns irgendetwas dazwischen. Ich glaube wir haben noch nie wirklich Valentinstag feiern können. Wenigstens mit einem gemütlichen Essen oder so. Entweder musste die Steuer gemacht werden oder irgendetwas anderes war. Dieses Mal war es die Küche und der Wocheneinkauf. Wir sind abends sogar einfach schnell auf dem Sofa eingeschlafen… seufz…

    Ich hab das mit dem Toast auch schon mal gemacht:
    http://www.heldenhaushalt.de/sari02/index.php/2017/08/17/bento-ruehrei-toast/

    Kam gut an :) Das Heldekind rief bei dem rosanen Toastherz zwar eben begeistert Pizza, aber dennoch war die Begeisterung groß ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »