Monatliche 21-Day-Challenges für 2018

21-Day-Challenges, Vorsätze in kleinen Häppchen

Ich habe festgestellt, dass ich mit kleineren Einheiten an Vorsätzen in Form von 21-Day-Challenges besser zurecht komme als mit Jahresvorsätzen. Meine Vorsätze lassen sich in zwei Kategorien unterteilen: die üblichen Verdächtigen und die Großprojekte.

Die üblichen Verdächtigen

Die üblichen Verdächtigen kennt wohl jeder. Sie gehören zur Gattung der „mehr hiervon, weniger davon“-Vorsätze. Gesünder leben, mehr Sport, mehr Wasser trinken, weniger naschen, mehr ausmisten, weniger shoppen, weniger das Smartphone vor der Nase haben und mehr den Menschen um einen in die Augen sehen. Ganz schön viel hätte, müsste, sollte und  alles soll am Besten von jetzt auf gleich funktionieren. Kein Wunder, dass man da leicht den Überblick verliert und letztlich ganz aufgibt.

Meine üblichen Verdächtigen:

  • mehr Wasser trinken (mind. 1,5 Liter am Tag)
  • regelmäßig Sport treiben (La Gym, schwimmen, reiten)
  • mehr Bewegung an der frischen Luft
  • ausmisten (Idee: Terrassen-Tausch-Trödel)
  • Shopping-Detox
  • Smartphone-Detox
  • Erinnerungen sammeln (Fotos machen, Erinnerungsbücher pflegen, Glückstagebuch führen)
  • Metime (nähen, zeichnen, lesen)

Die Großprojekte

Bei den Großprojekten ist das Problem, dass sie einem so groß erscheinen wie ein unbezwingbarer Berg. Also verschieben wir den Start der Expedition wieder und wieder bis das Jahr vorüber ist. Dabei hätte man vielleicht gemerkt, dass der Berg gar nicht so hoch ist, wenn man nur den Start einmal gewagt hätte. Der Weg ist das Ziel und probieren geht über studieren heißt es hier.

Meine Großprojekte:

  • Buchprojekt
  • Handlettering lernen
  • Balkonien pimpen (Hochbeet, Deko)
  • Fahrradtour mit der ganzen Familie

Jeden Monat eine Challenge

Also nehme ich mir jeden Monat maximal zwei Themen vor, auf die ich besonders achten möchte. Idealerweise wird, so die Idee hinter den 21-Day-Challenges, nach 21 Tagen eine Gewohnheit daraus. Und am Ende des Jahres blickt man auf zwölf Themenbereiche zurück, die sich nun wirklich nachhaltig verbessert haben, oder erledigt wurden. Tschakka! Ich bin gespannt!

Ich starte damit täglich mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken und dem Thema Shopping Detox. Als Motivation mag ich gerne solche Listen zum Ankreuzen: No-Spend Month.

Wie geht ihr mit dem Thema Vorsätze um? Habt ihr schon erfolgreiche 21-Day-Challenges hinter euch gebracht und sind wirklich Gewohnheiten daraus geworden?

6 Gedanken zu „Monatliche 21-Day-Challenges für 2018

  1. Pingback: No-Spend-Challenge und langfristige Ziele - Princess AttitudePrincess Attitude

  2. Pingback: Challenge-Time: Nestbau und Challenge-Printables - Princess AttitudePrincess Attitude

  3. Pingback: Challenge-Time: Nestbau im Februar und free Printables - Princess AttitudePrincess Attitude

  4. Großprojekte habe ich auch! Die muss ich nur noch in Teilstücke packen, sonst rühre ich die nie an. 😅
    Habe noch einige auf dem Plan, Handlettering „mache“ ich ja schon eine Weile, will ich aber richtig lernen. Ich hole das seit zwei Jahren immer mal wieder hervor. 😬
    Liebe Grüße
    Sarah

  5. @ Sari: Sieht aber auch einfach toll aus und ich werkel so und so gerne mit Tafelfolie. Nur die perfekten Marker oder Stifte dafür suche ich immer noch. Die meisten Kreidemarker trocknen ziemlich schnell aus. Oft sind mir auch zu grelle Farben dabei. Ich bräuchte einfach nur weiß, dafür viel und deckend. *arg*

  6. Ich werde mir wieder mehrere kleine gezielte Kleinziele setzen. Aber erstmal muss ich hier Durchblick bekommen. Wieder mehr Zeug in Kisten verpacken müssen ist nicht hilfreich, aber zumindest muss ich so schon mal Ausmisten.

    krass, wie dieses Handlettering immer mehr und mehr sich durchsetzt ,oder? Ich habe zu Weihnachten auch zwei Bücher verschenkt, weil Freunde es lernen wollten und selbst an der Schule des Großen habe ich es schon an den Info Boards gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »