[JaDe] Ausmalbild für Juli

LogoJaDe2015Wieder ist der letzte Montag des Monats da und das heißt, es ist wieder Zeit euch mit einem neuen Ausmalbild zu versorgen und wie Ende Juni versprochen, habe ich heute ein Bild mit einer großen Sonnenblume für euch.

JaDe2015_08

Download Ausmalbild Juli

Ich mag das Trägerkleidchen, dass ein wenig aussieht als hätte es ein Gesicht. Erkennt ihr es? Die Knöpfe sind die Augen und die Tasche sieht aus wie ein lachender Mund. *kicher* Auch die kleine Gießkanne wirkt lebendig. Erkennt ihr welches Tier sie darstellen soll?

Für noch mehr Ausmal-Spaß schaut auch wieder bei Sari rein, die euch heute ebenfalls mit einem neuen Ausmalbild versorgt.

[DIY] Zuckertüte zum Abi

ZuckertueteAbi_01

Erinnert ihr euch noch an die Zuckertüte für die Mamifreundin, die ich Anfang des Jahres zu ihrer Rückkehr in die Arbeitswelt nach der Elternzeit gebastelt habe? Diese Idee kam mir wieder in den Sinn, als ich über ein kleines Mitbringsel für meinen Cousin nachdachte, der kürzlich sein Abi erfolgreich hinter sich gebracht hat. Natürlich musste dieses Mal eine etwas männlichere Farbkombi her und so kam ich auf das Heldenthema rot-blau.

ZuckertueteAbi_02

Die eigentliche Tüte habe ich aus einem Bogen marine-blauem Tonpapier gedreht und oben dran rotes Seidenpapier geklebt, das ich zuvor mit einer Motivschere bearbeitet habe. Dann noch eine blaue und eine rote Seidenschleife dran, eine im Comicstil zackig ausgeschnittene Action-Sprechblase aufgeklebt, sowie ein farblich passendes Post-it mit der Aufschrift „Too good to be true!“.

ZuckertueteAbi_03

Als kleines Highlight habe ich noch einen kleinen Bling-Bling-Schlüsselanhänger in Form eines Creepers aus „Minecraft“ für den kleinen, großen Zocker gebastelt. Befüllt ist die Tüte mit Allerlei „Nervennahrung“, oder mit „Naschi“, wie eine befreundete Krabbler-Mami es nennen würde. *smile*

ZuckertueteAbi_04

Habt ihr schon mal selbst eine Zuckertüte gebastelt? Sie eignen sich doch wirklich herrlich als kleine, spontane Mitbringsel, sind schnell gebastelt und lassen sich beliebig befüllen und dekorieren. Welche Geschenkideen habt ihr parat für „spontane Überfälle“, also wenn schnell mal eine nette Idee her muss?

Neuen Stoff braucht die Nähprinzessin!!!

Stofflieferung01

Uwaaaah! Sie sind da! Meine neuen Stoffe für die kältere Jahreszeit – und dabei hat gerade erst der Sommer so richtig los gelegt. Aber was soll ich machen? Das Nähfieber lässt mich nicht mehr los und für den Sommer verarbeite ich gerade die letzten Stoffreste zu Kleidchen und kurzen Hosen für die kleine Lady um dann die allerletzten Stoffschnipsel noch zu Puppenkleidung und Pferdedecken für die Hottehühs der jungen Dame zu verwursteln. Ich habe mich nun sogar schon an meine Baumwollstoffe gemacht, die ich eigentlich nicht so gerne mag wie den schön dehnbaren Jersey. Ihr seht also: es musste dringend Nachschub her. Doch die Garderobe der kleinen Lady ist aktuell so umfangreich wie seit ihrer Geburt nicht mehr (damals wurden wir ja reich beschenkt) und somit heißt es nun wirklich erst mal abwarten und vielleicht ein paar Projekte für das heimische Nest oder gar ein erstes Shirt für mich selbst wagen. Der Prinz hat sich sogar einen Schlafanzug in der Optik einer Star Trek Uniform von mir gewünscht!!! Da bin ich ja mal gespannt wie mir das gelingt…

Stofflieferung02

Hach, auf jeden Fall muss ich noch etwas warten, nicht dass die kleine Lady am Ende noch mal einen ordentlichen Schuss macht und alle Pullis und das geplante Wintermäntelchen im Nu zu klein sind. Hach, dabei kribbelt es mich schon derart in den Fingern, wenn ich diese wunderbaren Stoffe nur sehe!!! Neben Jersey ist dieses Mal auch kuschliger Sweat dabei, sowie Cord und Teddyfell (als Futter fürs Mäntelchen). Unbedingt besorgen muss ich noch einen Satz zum Cord passender Knöpfe und noch viel dringender brauche ich Gummiband für eine Baumwolltunika, die darauf wartet fertig gestellt zu werden. Hach ja, und zu Weihnachten wünsche ich mir dann eine Overlock, eigene Stofflabels und einen großzügigen Gutschein für weitere Stoffbestellungen. Rede ich hier gerade im JULI von Weihnachten??? Schande über mich!!! *rot werd*

Und hier meine aktualisierte Näh-ToDo-Liste:

Für die kleine Lady:

Für den Prinzen:

  • Star Trek Schlafanzug

Sonstiges:

  • Pferdedeckchen für Playmobil- & Plüschpferde
  • Puppenausstattung: Shirts & Pullover, Kleidchen, Jacke, Wickeltasche
  • Nadelkissen
  • Bezüge für die Sitzpolster unserer Stühle am Esstisch
  • Sitzpolster für die Garderobe im Flur

Maru näht: Camping-Ballonkleidchen

BallonkleidchenCamping01Die glücklichsten Tage meiner Kindheit? Campingurlaub mit meinen Eltern in Österreich!!! Abends im Wohnwagen einkuscheln und mit dem Bruder flüstern und kichern und ein ganz klein wenig die Rollos anheben um ins Vorzelt zu spitzeln und zu sehen was die Eltern machen während man schon schlafen soll. An einem verregneten Tag zusammen liegen und „Dragonball“ lesen. Nachts im Zelt den Schlafsack bis unter die Nase hoch ziehen, weil es soooo kalt wird. Und draußen raschelt es leise… ein Igel… hoffentlich! *lach* Ich bin ein richtiger Camping-Fan und dieses Jahr steht der erste Urlaub im Wohnwagen mit der kleinen Lady an. Dafür braucht es natürlich auch das richtige Outfit und so konnte ich nicht widerstehen mich noch mal an die Nähmaschine zu setzen als mir Sari diesen zauberhaften Stoff mit kleinen Autos und Wohnwagen vermacht hat. Hachz…

BallonkleidchenCamping02

Das Schnittmuster ist einmal mehr der schon hier und hier gezeigte, selbst gebastelte. Dieses Mal habe ich allerdings keine Bündchen verwendet, sondern die Ärmel und die untere Kante mit Saum versehen und um den Hals eine Art breiten Rollkragen genäht, ihn vorne mit drei Abnähern etwas gerafft und eine Schleife aufgenäht. Das pure Experimentierkleid, aber mir gefällt’s. Was meint ihr?

Vintage Fotos mit Photoshop

Jaja, vielleicht bin ich etwas spät dran auf die Vintage-Foto-Schiene aufzuspringen, aber besser spät als nie, oder? Aber fangen wir mal ganz am Anfang der Geschichte an: Ich war auf der Suche nach sommerlichen Hintergrundbildern für meinen Laptop (ich liiiebe die Diashow-Funktion!!!) und bin dabei auf wunderschöne Naturaufnahmen im Vintage-Stil gestoßen. Da kam mir der Gedanke, dass es doch ganz bestimmt auch ein Tutorial gibt wie man diesen Effekt mit Photoshop erreicht. Ein Tutorial? Unzählige! Doch ich habe es mal mit diesem hier versucht und die einzelnen Schritte für euch anhand meines ersten Versuchsfotos dokumentiert.

Das Original:VintageEffekt00Farbkanäle über Gradiationskurven bearbeiten:
VintageEffekt01
Farbfläche über Füllebene erstellen:
VintageEffekt02
Zu dunkle und zu helle Bereiche mit Füllmethoden anpassen:
VintageEffekt03
Vignette mit Füllebenen erstellen:
VintageEffekt04
Weiche Farbgebung (Endresultat):
VintageEffekt05
Ich liiiebe es!!! Als Batch gespeichert kann ich die ganze Aktion nun sehr schnell als Filter anwenden, auch wenn ich schon festgestellt habe, dass der Filter nicht bei jedem Motiv optimal wirkt. Bei Bildern mit Menschen gefällt mir zum Beispiel ein bräunlicher Filter besser als ein bläulicher, aber prinzipiell ist das Tutorial leicht nachzuvollziehen und erzeugt einen tollen Effekt.
Und wo ich schon mal dabei war, habe ich mir auch gleich mal das Wissen angeeignet wie ich mehrere Arbeitsschritte als Aktion zusammen gefasst aufzeichnen und abspeichern kann, um diesen dann als Batch auf mehrere Bilder, oder gar ganze Dateiordner anzuwenden. Jeahi! Ist es nicht toll wie schnell und einfach man sich heutzutage übers Internet Wissen aneignen kann?

Sagt mal: Welches Wissen habt ihr euch schon via Internet angeeignet? Seid ihr auch ein Fan von Online-Tutorials?