Großeltern sind die Größten – Königliche Audienz 06/2018

Großeltern sind Gold wertWenn aus großartigen Eltern Großeltern werden

Unsere Kinder haben großes Glück, denn sie haben gleich drei Paare großartiger Großeltern. Sie wohnen nicht gerade um die Ecke, doch alle finden immer wieder Zeit um ihre Enkel und uns zu treffen. Diese Woche begann mit einer Übernachtung meiner Eltern bei uns und wir feierten den Geburtstag meiner Mama nach. Montag war wieder Omatag und nun verbringen wir das Wochenende bei meiner Schwiegermama.
Wenn wir so intensiv Zeit mit unseren Eltern, den Großeltern unserer Töchter, verbringen, denke ich manches Mal, dass ich mich in einem Mehrgenerationen-Haushalt richtig wohlfühlen könnte. Ob es in Realität wohl gut gehen würde? Sind wir heute nicht mehr für die Großfamilie mit mehreren Generationen unter einem Dach gemacht? In meinen Tagträumen spielen die Großeltern mit den Kindern und ich kann in Ruhe den Haushalt machen, kochen und habe auch mal Zeit für mich. Würde man dauerhaft zusammen wohnen, könnten die Großeltern nach dem Essen Mittagsschlaf machen und ich verbringe Zeit mit den Kindern. Nachmittags geht es an die frische Luft. Klingt alles ziemlich idyllisch. Ich genieße es jedenfalls sehr, wenn unsere Eltern da sind. Höre das Kichern unserer Kinder, die mit ihren Omas und Opas spielen und auch die Großeltern scheinen Spaß zu haben. Das sind Momente, in denen ich mir wünsche die Zeit bliebe stehen.

Bäume im Schnee

Weniger Bäume, mehr Bäume

Im Spätsommer erfuhren wir, dass die zwei großen Bäume in unserem Garten gefällt werden. Die Nachbarn hatten sich über zu viel Dreck durch das Laub beschwert. Dann kam der Herbst und die kleine Lady und ich jubelten, weil wir die Bäume noch mal in ihrem wunderschönen Herbstkleid bewundern konnten. Dann kam der Winter und noch einmal durften wir das filigrane Astwerk voller Schnee bestaunen. Doch diese Woche war es soweit und Kran und Häcksler rückten an. Die kleine Lady und ich trauern um unsere Baumfreunde. Wo eben noch Natur unseren Blick einrahmte, starren wir nun auf kalte Hauswände. Daran müssen wir uns erstmal gewöhnen und ich bin gespannt ob wir im Sommer nun noch irgendwo ein Schattenplätzchen finden.
Dafür ging es diese Woche bei jedem Wetter nach draußen. Wenn unser Garten platt gemacht wird, dann wird eben die ganze Welt zu unserem Garten. Hier ein Spaziergang mit der kleinen Maid im Kinderwagen zum Golfplatz, da ein Ausflug mit Winter-Picknick zur Allee der Bäume.  Going out, wir halten durch!

Winter Picknick

Rosarote Narrenzeit voraus!

Nächste Woche steht ganz im Zeichen von Fasching, unserem Jahrestag und Valentinstag. Es wird romantisch und kunterbunt. Helau!

Ein Gedanke zu „Großeltern sind die Größten – Königliche Audienz 06/2018

  1. Wir genießen die Zeit mit euch und den Enkelkindern sehr.
    Aber du hast recht, wahrscheinlich sind wir heutzutage nicht mehr für eine Großfamilie gemacht. So etwas sieht man noch bei Bauern, die in mehreren Generationen unter einem Dach leben und zusammen arbeiten.
    Ich kann mir jedoch sehr gut vorstellen, dass die kleine Lady und auch die kleine Maid doch öfter mal Oma und Opa „benötigen“, für was auch immer. *love*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »