[Kreativling] Mädchenhafte Dino-Party

Irgendwie dachte ich, dass nach meiner Pyjama-Party zu meinem 33. Geburtstag noch reichlich Zeit wäre alles für die Dino-Geburtstagsparty zum dritten Geburtstag der kleinen Lady vorzubereiten, doch auf einmal merkte ich, dass es nur noch zwei Wochen sind und ich noch nicht einmal angefangen hatte ihr Geburtstagsshirt zu nähen. ARG! Also nichts wie auf ans Werk…

DinoParty_Shirt

[Geburtstagsshirt]

Zunächst setzte ich mich an die Nähmaschine und nähte ein Langarmshirt aus rosa Jersey. Da ich im Internet nicht wirklich genau das an Dinovorlagen zum Plottern fand, was ich haben wollte, habe ich mich selbst hingesetzt und fünf niedliche Dinos gezeichnet: einen Triceratops, einen Stegosaurus, einen Brachiosaurus (Langhals), einen T-Rex und einen Pteranodon (Flugsaurier). Der Prinz half mir diese in das Plotterprogramm zu importieren, was erstmal gar nicht so einfach war. Drei der Dinos haben wir dann ausgewählt und aus Flockfolie in weiß und lila mit dem Plotter ausgeschnitten und aufgebügelt.

Dabei habe ich gleich meine erste Lektion gelernt, denn anscheinend ist mir die weiße Flockfolie vom Triceratops etwas verbrannt. Ich habe alle Teile einzeln aufgebügelt und dadurch wurde dieses Teil zu lange gebügelt und hat sich am oberen Rand bräunlich verfärbt. *seufz* Inzwischen habe ich die Stelle mit Kernseife bearbeitet und das Shirt nochmal in die Waschmaschine gesteckt. Die Verfärbung ist ein wenig heller geworden, aber sehen tut man es doch ein wenig. Ärgerlich, aber aus solchen Fehlern lernt man…

Tipp: Bei mehrfarbigen Bügelbildern soll man wohl jedes Teil zunächst nur wenige Sekunden bügeln, so dass das Motiv gerade so hält, dann die Trägerfolie abziehen, Backpapier auf auflegen und noch einmal etwas länger über das gesamte Motiv bügeln.

DinoParty_FondantFiguren

[Fondant-Figuren für die Geburtstagstorte]

Meine zweite Premiere: nach dem ersten Geburtstagsshirt mit einem Bügelbild aus Flockfolie machte ich mich an die Dinos aus Fondant. Ich habe schon viele tolle Motivtorten gesehen, die mit dieser knet- und ausrollbaren Zuckermasse dekoriert wurden und wollte es unbedingt auch mal ausprobieren, zumal es Fondant in allen möglichen tollen Farben gibt. Zunächst war mein Plan einen Kuchen in Form einer Kuppel zu backen und mithilfe des Fondants aus dem ganzen Kuchen einen Langhals-Dino zu machen, doch dann brachte mich die Freundin meines Bruders auf die Idee statt dessen mehrere kleine Dinos aus dem Fondant zu formen, die auch schon vorbereitet, getrocknet und dann bis zur Feier aufbewahrt werden könnten.

Vorab probierte ich das Modellieren eines Stegosaurus erstmal mit der Knete der kleinen Lady aus. Als es dann an den Fondant ging, war ich positiv überrascht wie gut sich die Masse kneten und formen ließ. Innerhalb eines Abends waren alle drei Dinos vorbereitet.

Tipp: Um die Köpfe der Dinos etwas zu stabilisieren, habe ich Zahnstocher als Verbindung zwischen Kopf und Körper verwendet. Kleinere Teile lassen sich auch mit etwas Wasser gut kleben. Ist ja Zucker! Die fertigen Figuren setzt man am Besten auf ein wenig Backpapier in einen sauberen Karton zum Trocknen. Auf die Torte sollte man sie erst kurz vor dem Servieren setzen.

DinoParty_Kartondeko

[Geplotterte Deko aus Tonkarton]

Am längsten beschäftigt waren wir mit diesen vielen, vielen kleinen und großen Dinos. Für die Girlande haben wir vier größere Dinos ausgeschnitten und auf Wimpel den Schriftzug „Happy ROARRR“ geklebt (oben links). Dann haben wir Kreise und kleinere, einfarbige Dinos geplottert (unten links). Die kleinen Dinos habe ich teils auf die Kreise geklebt, womit die Mitgebseltütchen aufgehübscht werden sollen, teils mit der Heißklebepistole an Zahnstocher geklebt, womit die Muffins dekoriert werden sollen. Einzelne Dinos werde ich noch auf kleine Glasfläschchen kleben, die mit Strohhalmen als Trinkflaschen für die Kinder dienen sollen.

Tipp: Mit einer Vorlage lassen sich in verschiedensten Größen süße Details zaubern. Wenn man nicht zu viele verschiedene Farben verwendet und die immer gleichen Figuren, erscheint trotzdem alles wie aus einem Guss.

Vor mir liegt nun noch der Back-Marathon, da wir ja an zwei aufeinander folgenden Tagen mit den kleinen und den großen Gästen der kleinen Lady feiern wollen. Außerdem habe ich vor aus Krepp-Papier die Wand hinter dem Kuchenbuffet etwas zu verkleiden, damit die Girlande darauf besser wirkt. Wir haben Luftballons in den Farben lila, pink, rosa und weiß besorgt, die wir, genau wie auf meiner Party, mit Tesafilm an die Decke hängen wollen. Das war ein wirklich schöner Hingucker.

[Verpflegung]

Für die Kinderparty gibt es einen Pinata-Cake, wie ich ihn schon einmal zum Geburtstag des Prinzen im letzten Jahr gebacken habe, nur dieses Mal im Dino-Design. Außerdem Muffins mit Schokotröpfchen, Dinkel-Brezelchen, Quetschies, Obstschnitze (Apfel, Trauben, Banane) und etwas Rohkost (Salatgurke, Möhre, Paprika). Wir werden alles als Buffet aufbauen, so dass Kinder und Eltern sich bedienen können, wie sie wollen, denn in erster Linie werden die kleinen Gäste sicher spielen und toben wollen. Abends machen wir dann ein großes Wohnzimmer-Picknick und es gibt Dino-Nuggets, Pommes und Ketchup. Jeahi!

[Entertainment]

Da ich denke, dass die kleinen Gäste noch nicht wirklich Interesse an Spielen wie Topfschlagen, usw. haben in dem Alter, sondern lieber frei spielen und toben wollen, werden wir unser Wohnzimmer in ein kleines Tobeland umbauen. Vor das Sofa kommen zwei Hüpfematratzen, wir bauen das Bällebad der kleinen Lady auf, dazu gibt es Spielstationen mit Kegeln, einem Klettbälle-Wurfspiel und Ringe werfen. Eine Rutsche steht ohnehin dauerhaft im Zimmer der kleinen Lady und sollte die Stimmung kippen, halte ich Luftballons und Seifenblasen parat. Außerdem hoffe ich sehr, dass das Wetter sich von seiner freundlichen Seite zeigt und wir mit den Mäusen vielleicht auch eine Runde raus in den Garten und die Sandkiste können. Im April muss man eben mit jeder Wetterlage rechnen.

Soviel zur Partyplanung für heute. Das eine oder andere Foto werde ich euch dann vom eigentlichen Partygeschehen sicher noch zeigen, sofern die Bande mir genug Luft lässt mal kurz zur Kamera zu greifen. *kicher*

5 Gedanken zu „[Kreativling] Mädchenhafte Dino-Party

  1. Pingback: Happy ROARRR!!! Dinoparty-Alarm!!! | Princess Attitude

  2. Wie schön! Mädchen- Dinos :-) Das wird bestmmt ein voller Erfolg!

    Magst Du den Beitrag (und gerne auch die kommenden) bei meiner Link-Party „Herzlich eingeladen“ zum Thema Feiern verlinken? Gibt’s jeden 2. Freitag und gerade morgen geht wieder eine neue Runde los. Das Link-up-Tool findest Du dann morgen früh unter meinem aktuellen Beitrag. Ich würde mich freuen!
    LG, Yvette

  3. Pingback: Mittwochs mag ich… (k)eine Geburtstagsparty planen (+Buchempfehlung) | Heldenhaushalt

  4. Das sieht alles super schön aus. Wie selbstgezeichnetes in den Plotter kommt, sollte uns der Prinz bei Gelegenheit mal genauer erklären.
    Das wird sicher eine wundervolle Party für die Kinder. Die Dinos sind sehr niedlich geworden.
    Na, da kann die Party ja losgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »