[Sparkle & Shine] Rückblick Januar

sas2015-logoDer erste Monat des neuen Jahres geht heute zu Ende und damit auch der erste Monat mit dem neuen „gute Vorsätze fürs neue Jahr“-Blog-Projekt „Sparkle & Shine“ der Schildmaid. Anfang Januar habe ich meine Vorsätze bereits formuliert und bin auch die ersten Punkte bereits angegangen, doch um der Vorgabe der Projekt-Urheberin gerecht zu werden, die dieses Blog-Projekt von seinem Vorgänger „12 in 20..“ unterscheidet, möchte ich heute nicht nur erzählen was ich bereits erreicht habe, sondern auch wie ich die noch ausstehenden Punkte zu erreichen gedenke. Planung ist das halbe Leben, nicht wahr?

[Body]
Raus gehen ->
Sehr verlockend war das Wetter diesen Monat mitunter nicht gerade. Häufig hat es sich von seiner kalt-nassen Seite gezeigt. Trotzdem habe ich mich redlich bemüht möglichst oft raus zu gehen. Jeder Tag, an dem wir draußen waren, bekommt eine kleine Sonne in den Kalender gemalt.
Fahrrad fahren -> Das Thema gehe ich an, sobald es wieder wärmer wird.
Ernährung (essen & trinken) -> Mein Ziel ist es jeden Tag 2 Liter zu trinken. Jeder Tag, an dem ich das geschafft habe, bekommt einen kleinen Wassertropfen in den Kalender gemalt. In Punkto Essen versuche ich häufiger darauf zu achten welche Obst- und Gemüsesorten gerade Saison haben. Um einen abwechslungsreichen Speiseplan zusammen zu stellen, halte ich mich an die Regel 1-2x in der Woche Fisch, 2-3x Fleisch und den Rest vegetarisch. Als Zwischenmahlzeit bemühe ich mich darum häufiger zu Obst und Rohkost zu greifen und das Naschen weitestgehend aufs Wochenende (Freitag- bis Sonntagabend) zu beschränken. Das gilt auch für süße Getränke.
Japanisch kochen -> Ich habe mich auf Asiamarkt-Entdeckungstour in Darmstadt begeben und bin fündig geworden. Nach einem riesigen Vorratseinkauf gab es diesen Monat „Okonomiyaki“, „Mochi“, „Omreis“ und „Udon“. Ich möchte nun jeden Monat mindestens ein japanisches Gericht kochen.

[Mind]
Blog-Remake ->
Nach der Aufwärmphase im Dezember, ging es diesen Monat so richtig rund mit jahreszeitlichen Kochrezepten, Fotos und anderen stimmungsvollen Beiträgen. Für weitere Ideen und Wünsche habe ich immer ein offenes Ohr.
DIY ->
Ich habe eine „Zuckertüte zum 1. Arbeitstag“ für die Mamifreundin und süße Früchte aus Tafelfolie für die Küchenschränke gebastelt. Ich möchte mir nun jeden Monat mindestens eine DIY-Idee vornehmen und habe mir dafür eine kleine ToDo-Liste mit zwölf Projekten erstellt.
Erinnerungsalben ->
Ich habe das Erinnerungsalbum der „Babyzeit“ fast fertig (noch 1,5 Monate zu verarbeiten) und das neue Album für 2015 liegt bereits bereit.
100. KaKao-Karten -> Karte 98 von 100 gemalt
Multimedia-Liste -> Filme: „Seelen“ und „Lucy“, Serien: „Once upon a time“ (Staffel 3 – ongoing), „Sailor Moon Crystal“ (Staffel 1), Buch: „Seelen“ von Stephenie Meyer, „Shopaholic in Hollywood“ von Sophie Kinsella (ongoing) und „Ein Geschenk von Bob“ von James Bowen (ongoing), Lied: „Hanging Tree“ von Jennifer Lawrence

[Soul]
Sparen -> Verkniffen habe ich mir zwei weitere Kalender (ein Taschenkalender, einer für die Wand), eine neue Handyhülle (die aktuelle ist seit dem letzten Indoorspielplatz-Besuch etwas „angeschlagen“) und den großen Frühjahrs-Deko-Rundumschlag. Dafür konnte ich nicht nein sagen zu neuen Kerzen, einem kleinen Blumenstrauß mit Frühlingsblumen, neuen Kerzen und die kleine Lady hat einen plüschigen „Kleinen Donner“ (Kennt ihr „Yakari“?) abgestaubt.
Mami-Garderobe -> Der geplant Einkauf mit meinem Cousinchen musste leider bis auf weiteres verschoben werden. Aber die Einkaufsliste ist gemacht und vielleicht kommt ja noch etwas dazu.
Terrasse -> Das Thema gehe ich an, sobald es wieder wärmer wird.

[Heart]
Familienzeit ->
Wir waren im Indoorspielplatz „Tobolino“ in Mainz und im Erlebnisbad „Miramar“ in Weinheim. Es wäre schön, wenn wir es schaffen würden jeden Monat mindestens einen Familienausflug zu realisieren.
Kaninchen -> Unsere langohrigen Familienmitglieder brauchen mal wieder ein bisschen mehr Abwechslung habe ich beschlossen. Neben regelmäßigem Auslauf in der ganzen Wohnung (nicht nur im Kaninchenzimmer, das ihnen Tag und Nacht zur Verfügung steht), überlege ich auch immer wieder, wie ich das Gehege mal neu gestalten könnte um es wieder spannender zu machen. So stelle ich mal die Häuschen um, bastel neue Versteckmöglichkeiten aus Kartons und suche nach weiteren Ideen um die beiden mal etwas zu beschäftigen. Habt ihr noch Ideen für unsere Kanino-Banditos?

Soweit zu meinem Rückblick und meinen Ideen meine Ziele weiter zu verfolgen und umzusetzen. Da sind wir doch ganz gut ins neue Jahr gestartet. Ich bin jedenfalls recht zufrieden bisher. Wie sieht es bei euch aus?

Ein Gedanke zu „[Sparkle & Shine] Rückblick Januar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*glubsch* *Zzzz* *happy* *what?* *blush* *arg* *yummy* *guck* *love* more »